Bikaner Besichtigung & Sehenswürdigkeiten – Bikaner Reisebüro - Bikaner Reise Agentur – Bikaner Reiseführer – Bikaner Reisebegleiter - Hotelbuchung in Bikaner& Dolmetscher Dienste !

Google Suche   www www.indien-reise.com   

     Home  |  Anfrage  |  Kontakt

 

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck Tour
Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise

Weitere Angebote.....

 

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim
Sikkim - Bhutan und Nepal Reise
 

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens Reise
Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise
 

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum Kennenlernen
Südindien Reise mit Goa
 

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über Landweg
 

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise
 

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben
 

 

Bikaner, Rajasthan (Indien)

Rajasthan: Beautiful view of sunset

Diese Wüstenstadt im Norden Rajasthans mit wurde 1488 von Rao Bikaji gegründet. Er ist ein Nachfahre des Gründers von Jodhpur, Jodhaji. Wie viele andere Städte in Rajasthan ist Bikaner von einer Stadtmauer umgeben. Mit Jaisalmer, ihrer kleinen Schwesterstadt im Süden, hat sie eines gemeinsam: Sie war früher einen wichtige Zwischenstation auf den Handelswegen der Karawanen. Die größte Attraktion der Stadt ist das Fort, aber Bikaner besitzt auch einen guten Ruf in Bezug auf die Kamelzucht, denn in der Nähe der Stadt unterhält die Regierung eine Kamelfarm. In den Jahren 1925 und 1927 baute man den Gang-Kanal. Mit seinem Wasser wird das früher trockene Brachland bewässert. So wurde ein Gürtel fruchtbaren Landes um Bikaner gelegt.

PRAKTISCHE HINWEISE
Die sieben Kilometer lange Stadtmauer mit fünf Toren stammt aus dem 18. Jahrhundert. Das Fort und der Palast, beide aus rosarotem Sandstein erbaut, liegen außerhalb der Stadtmauer.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

 Bikaner: Lalgarh Palace

Bikaner: Fort Junagarh

Bikaner: Lalgarh Palace

Bikaner: Fort Junagarh

Fort Junagarh:
Raja Rai Singh, ein General in der Armee des Mogul-Herrschers Akbar, ließ dieses Fort in den Jahren 1588-1593 erbauen. Es hat eine 986 m lange Mauer mit 37 Bastionen und zwei Eingängen. Haupteingang ist das Suraj Pol (Sonnentor). Die Paläste innerhalb des Forts mit ihren Innenhöfen, Balkonen, Verkaufsständen, Türmen und Fenstern liegen am Südende. Von all den Palästen sind einige besonders sehenswert. Zu ihnen gehören der Chandra Mahal (Mondpalast) mit Malereien, Spiegeln und kunstvoll bearbeiteten Marmorpaneelen. Der Phool Mahal (Blumenpalast) ist verziert mit Glas und Spiegeln. Der Karn Mahal wurde zur Erinnerung an einen beachtlichen Sieg über den Mogul Aurangzeb errichtet. Weitere Paläste sind der Rang Mahal, der Bijai Mahal und der Anup Mahal. Neben den üblichen Waffen der Rajputen sind auch Reste von Doppeldeckern des Ersten Weltkriegs zu sehen! Ein sehr schön ausgemalter Innenhof ist der (Durga Niwas. Etwas größer ist der Ganga Niwas; er zeichnet sich durch eine sehr fein behauene rote Sandsteinfront aus. Königlicher Tempel ist der Har Mandir, der dem Gott Shiva geweiht ist. In einer Ecke des Forts finden Sie ein Museum und eine Bücherei mit persischen und Sanskrit-Schriften sowie Waffensammlungen.

Lalgarh-Palast:
Dieses rote Fort entstand in den Jahren 1881-1942. Es wurde von dem Maharadscha Ganga Singh zum Gedenken an seinen Vater, Maharadscha Lal Singh, erbaut. Die königliche Familie von Bikaner lebt auch heute noch in einem Teil dieses Palastes. Er ist aus rotem Sandstein erbaut und enthält herrliche Gitterfenster. Im Palast gibt es eine
 

Bikaner: Gajner Palace

Bikaner: Karni mata temple

Bikaner: Gajner Palace

Bikaner: Karni mata temple

Sammlung alter Fotografien und eine Ausstellung mit indischen Tieren, ausgestopft natürlich.
Ganga Golden Jubilee Museum:
Dieses Museum hat den Ruf, zu den besten Museen von Rajasthan zu gehören. In ihm wurde Gegenstände aus der Zeit vor den Harrapan, Gupta und Kushan sowie eine umfassende Sammlung von Terracotta, Keramiken, Malereien, besonders Miniatur-malereien der Bikaner-Schule, und Waffen geziegt.

DIE UMGEBUNG VON BIKANER

BHAND SAGAR-TEMPEL
Der bedeutendste Tempel des gesamten Komplexes (5 km außerhalb von Bikaner) ist der Jain-Tempel aus dem 16. Jahrhundetrt. Er ist Parasvanath, dem 23. Tithankar, geweiht. Der Chintamani-Tempel stammt aus dem Jahr 1505. Sehenswert ist ferner der Adinath-Tempel. Von dem Park hinter dem Tempel haben Sie einen sehr guten Ausblick auf die Stadtmauer und die Landschaft.


WILDRESERVAT GAJNER

Dieses Wildreservat liegt an der Straße nach Jaisalmer (32 km von Bikaner entfernt) und enthält viele Tiere. Im Winter lassen sich hier die prächtigen Flughühner nieder. Am Ufer des Sees steht der alte königliche Sommerpalast; er wird jetzt als Hotel genutzt.

DEVI KUND
In Devi Kund (8 km von Bikaner entfernt) stehen die königlichen Chatris oder Ehrenmäler der Könige aus der Bika-Dynastie. Beeindruckend ist das Chatri des Maharadscha Surat Singh aus weißem Marmor.


KAMELFARM

Einzigartig in ganz Asien ist sicherlich die Farm für Kamele, die die Regierung hier unterhält. Dort gibt es Hunderte von Kamelen, auch für Ausritte. Wer hier bei Sonnenuntergang ist, bekommt das faszinierende Bild der von ihren Futterplätzen heimkehrenden Kamele zu sehen. Die britische Armee hatte im 1. Weltkrieg ein Kamel-Corps, dessen Tiere aus Bikaner stammten.

KARNI MATA-TEMPLE
Bei Deshnok, an der Straße nach Jodhpur und 33 km außerhalb der Stadt, steht dieser Tempel. Er ist dem mystischen Gott Karni Mata geweiht. Der Maharadscha Ganga Singh stiftete die riesigen Silbertore des Tempels sowie Marmorarbeiten. An der Spitze des Tempels ist ein Regenschirm angebracht. Dies ist aber dennoch nicht Hauptattraktion des

Tempels; das sind zweifellos die Ratten.

Der Tempel ist nämlich überlaufen von heiligen Ratten. Gefüttert und versorgt werden sie in dem festen Glauben, daß sie als Mystiker oder heilige Männer wiedergeboren werden. Es kann übrigens durchaus geschehen, daß Ihnen während Ihres Rundgangs Ratten über die bloßen Füße laufen. Wer fotografieren möchte, zahlt am Tempel eine Gebühr.

Zurück
 

Rajasthan tourist map

Karte Vergrößern !

Rajasthan

About Rajasthan
19 Tage Rajasthan & Gujarat intensive Reise !

Ajmer
Barmer

Bharatpur

Bikaner

Bundi

Chittorgarh

Deeg
Jaipur

Jaisalmer

Jodhpur
Kota
Mt. Abu
Pokaran

Pushkar

Ranthambore und Sawaimadhopur
Udaipur
 

* Das Goldene Dreieck   
* Farbenfrohes Rajasthan 
* Die Höhepunkte Nordindiens
* Erlebnisreiches Ostindien
* Südindien zum Kennenlernen
* Nepal zum Kennenlernen
  Mehr.....

* Ayurveda Kur
* Frauen Reise
* Baden und Entspannen
* Königliche Hochzeitsreise
  Mehr.....

* Hotels
* Chauffeur-Dienst
* Übersetzungen / Dolmetscher
* Shopping
* Reiseschutz

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Autovermietung
* Tierwelt Indiens
* Indische Kultur
* Indien: Geschichte
* Yoga kurs
* Indien: Zahlen und Fakten
* Sprachen in Indien
* Religionen in Indien
* Indische Küche
* Indische Wirtschaft
* Indische Architektur
* Indischer Tanz
* Indische Musik-Instrumente
*  Inder und Inderinnen
* Indien: Klima & Geographie
* Einreisebestimmungen
* Indische Feste
* Geld Verdienen
* Site Map
* Links
 


 

Im Verlauf der untenstehenden Reisen erleben Sie den Ort „Bikaner“

Rajasthan Reise zum Kennenlernen (inklusive die Besichtigung vom Taj Mahal) [14 Tage]
Delhi - Agra - Fatehpur Sikri - Jaipur - Pushkar - Udaipur - Ranakpur - Jodhpur - Osian - Jaisalmer - Bikaner - Mandawa - Delhi

 

Rajasthan Reise mit Pushkar Fest [16 Tage]
Delhi - Shekhawati - Bikaner - Osian - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra - Delhi

 

Farbenfrohes Rajasthan Reise [17 Tage]
Delhi - Shekhawati - Bikaner - Osian - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Deogarh - Samode - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra - Delhi

 

Rajasthan und Nordindien Reise [19 Tage]
Delhi - Shekhawati - Bikaner - Osian - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra - Khajuraho - Varanasi - Delhi

 

Rajasthan und Nordindien über Landweg [21 Tage]
Delhi - Shekhawati - Bikaner - Osian - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar -Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra - Gwalior - Khajuraho - Varanasi - Delhi

 

Rajasthan-Nordindien und Jungle Safaris in National Parks [32 Tage]
Delhi - Sariska - Jaipur - Bikaner - Jaisalmer - Osian - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Ranthambore - Fatehpur Sikri - Agra - Orchha - Khajuraho - Varanasi - Bandhavgarh National Park - Kanha National Park - Nagpur - Kolkata - Guwahati - Kaziranga - Delhi

 

Kamel Safari - wohnen und wandern durch die Wüste von Rajasthan [18 Tage]
Delhi - Jaipur- Bikaner - siana village - Bungri - Jaisalmer - Osian - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Fatehpur Sikri - Agra - Delhi

 

Rajasthan Urlaub (mit Pushkar Fest) für Frauen [20 Tage]
Delhi - Sariska - Shekhawati - Bikaner - Jaisalmer - Jodhpur - Mount Abu - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Ranthambore - Fatehpur Sikri - Agra - Delhi


Geschichte von Bikaner
Schon im 2. Jahrtausend v. Chr., als sich die erste Städtekultur in Indien entwickelte, deren einzelne Niederlassungen im Tal des Indus verstreut lagen (Mohenjo Daro, Harappa), soll in der Wüste Tharr der Ort Kalibangan existiert haben. Man nimmt an, daß er im Wüstensand begraben liegt, dort, wo sich heute die Stadt Bikaner befindet. Kalibangan lag am Ufer der Sarasvati, deren Wasser aus unbekannten Grüden versickern.
3400 Jahre später wurde dieses Gebiet von Rao Bika, dem Sohn Rao Jodhas von Jodhpur, von den dort ansässigen Bhattis und Jats erobert. 1488 gründete Bika die nach ihm benannte Stadt. Er vergrößerte sein Reich bis zu den südlichen Grenzen des Punjab. Bikas zweiter Nachfolger, Jait Singh, kämpfte gegen Karman, einen Sohn des Moghulkaisers Babur. Sein Sieg rettete auch die Festung Bhattner (bei Hanumangarh) vor den Moghulen. Jaits Thronfolger Kalyan Singh erkannte, daß zur Erhaltung des erst vor 100 Jahren gegründeten Reiches ein Friedensschluß mit Akbar unerläßlich war. Raj Singh (1571 – 1611) war einer der besten Generäle in der Moghularmee und wurde schließlich Gouverneur in Surat. Er errichtete auch die Festung von Bikaner mit den ersten Palastbauten. Seine Nachfolger hatten eine weitgehend friedliche Zeit.
Wie Jaisalmer blieb auch Bikaner von den Marathenkriegen verschont. Weder die Marathen noch die Engländer hatten Interesse an diesen abgelegenen Staaten. Als die Briten 1818 mit den Rajputenstaaten Bündnisse schlossen, wurde auch Bikaner miteinbezogen. Die Freundschaft mit diesem Fürstentum, das zwischen dem Indus und den nördlichen Teilen der britischen Kolonie lag, konnte im Falle eines Einmarsches einer Armee aus dem Nordwesten von Nutzen sein. Die Engländer sandten ihrerseits dem damaligen Maharaja Surat Singh militärische Hilfe, als dessen Autorität durch die rebellischen Thakurs geschwächt wurde. Maharaja Ganga Singh (1881 – 1942) genoß bei den Briten so hohes Ansehen, daß er sogar als englischer Delegierter bei der Friedenskonferenz von Versailles (1919) eingesetzt wurde. Bikaner trat am 30. März 1949 dem Bundesstaat Indien bei.


Gruppenreisen Autovermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.