Google Suche  www www.indien-reise.com   

                              Dzongri & Goecha La - Der Kanchenjunga-Trek

Der Ausgangspunkt für den klassischen Trekking-Pfad hier in Sikkim, ist Yuksom. Von einem Bergführer wird man von hier aus zum Goecha La begleitet, der ganze 4940 Meter hoch ist und einen tollen Ausblick auf den Kanchenjunga bietet.

Für den Trek brauchen Sie eine Sondergenehmigung. Gerne stellen wir Ihnen Ihren Trek für empfohlene sieben bis zehn Tage zusammen. Natürlich können Sie auch länger wandern. Die formellen Angelegenheiten können wir dabei für Sie weitestgehend übernehmen bezüglich der Genehmigung, jedoch müssen einige organisatorischen Dinge direkt in Gangtok erledigt werden. Sprechen Sie uns einfach an für weitere Informationen!

Routenbeschreibung

Zunächst folgt man der Route durch die idyllischen Wälder des Rathong-Tals. Von hier aus kommen Sie nach Bakhim auf 2740m und letztlich nach Tsokha, ein charmantes Dorf auf 3050m. Hier sollte man ein oder bestenfalls zwei Übernachtungen einlegen, um die Höhenkrankheit zu vermeiden.

Die Route führt Sie anschließend weiter nach Dzongri auf 4025 m. Dieses Dorf ist umgeben von friedlichen Wiesen und wunderbarer Landschaft. Hier sollte erneut pausiert werden. Die Zeit kann man sich hier aber mit weiteren Wanderungen abseits der eigentlichen Route vertreiben. Hierzu eignet sich der Weg zum Dablakang oder Dzongri La (4550m). Man benötigt hierbei für den Hin- und Rückweg zusammen 4 Stunden und man hat einen herrlichen Ausblick auf Mt. Pandim.

Wenn man Dzongri verlassen hat, nimmt man zunächst einen steil abwärts führenden Pfad bis nach Kokchuran, um anschließend einem Fluss bis Thangsing zu folgen, das auf 3840m Höhe liegt. Sie können in Lamuni zelten, das ungefähr 15 Gehminuten vom Samiti-See auf 4200m entfernt ist.

Am nächsten Tag trifft die Route auf den Goecha La (4940 m), der eine einmalige Aussicht auf den Kanchenjunga verschafft. Weitere tolle Aussichtspunkte sind aber auch zu erreichen, indem man dem linken Ufer des Samiti-Sees folgt und circa eine Stunde bergauf wandert.

Wenn Sie den Rückweg antreten, werden Sie hauptsächlich dieselbe Strecke nehmen, die jedoch ein wenig abgekürzt wird. Es kann dabei sein, dass Sie sich durch Gebüsche quetschen müssen, was den unangenehmeren Teil der Route ausmacht. Alternativ ist es aber auch möglich ungefähr eine Woche von Dzongri aus nach Süden zu wandern. Sie würden dabei am Singalila-Bergkamm entlang laufen, der an der Grenze zwischen Sikkim und Nepal verläuft. In Uttarey endet die Route und Sie werden von Autos abgeholt.

Tipps
Achtung: Bitte überschätzen Sie sich nicht! Auch trainierte und erfahrene Wanderer sind der Höhenkrankheit ausgeliefert. Brechen Sie bestmöglich am frühen Morgen auf, da es gegen Nachmittag regnen kann, was zu schwer begehbaren Wegen und einer schlechten Aussicht führt.

 

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.