Jainismus in Indien, Jain Religion Indien

Google Suche  www www.indien-reise.com   

Jainismus in Indien, Jain Religion Indien

Jainismus in Indien - Rundreisen zu Jain Tempeln

Es gibt in Indien viele Religionen, aber keine Staatsreligion. Indien ist daher ein sekuläres Land. Es gibt 7 Hauptreligionen in Indien Hinduismus, Jainismus, Buddhismus, Sikhismus, Islam, Parsismus und Christentum. Drei von diesen Religionen kommen aus dem Ausland: Islam, Parsismus und Christentum.

Nach den Veden gab es viele Rituale im Hinduismus, weil der Hinduismus von Brahmanen beherrscht wurde. Aber viele Gelehrte waren mit dem Hinduismus nicht zufrieden und suchten eine neue Religion, eine neue Gesellschaftsordnung und eine neue Lebensweise. So entstand der Buddhismus, der von Gautam Buddha gegründet wurde, Jainismus, der von Rishabdev gegründet wurde und der Sikhismus, dessen Gründer Guru Nanak war.

Viele Leute glauben, dass Mahavira der Grunder des Jainismus war, aber das ist falsch. Im Jainismus gibt es 24 Tirthankaras. Rishabdev war der erste Tirthankara (Prophet), und Mahavir war der 24. Tirthankara. Jainismus hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Buddhismus. Beide wurden etwa in der gleichen Zeit - im 6. Jahrhundert v. Chr. - gegründet , als eine Reaktion auf die Unzufriedenheit mit dem Hinduismus. Mahavir war verheiratet und hatte Kinder. Als er 30 Jahre alt war, verließ er seine Familie und ging in den Wald. 12 Jahre lang betete er und führte ein asketisches Leben. Schließlich fand er Erlösung und erkannte die drei edlen Prinzipien:
Rechter Glaube
Rechtes Wissen
Rechtes Verhalten
Jainismus in Indien, Jain Religion Indien

Dann begann er seine Lehre in Indien zu verbreiten. Im Jainismus gibt es die 5 Wahrheiten: Jiva, Ajiva, Karma, Papa, Puny Moksha.
Für die Jains, die an keinen Gott glauben, gilt Karma als der Grund für Geburten und Wiedergeburten. Besonders wichtig ist im Jainismus  das Konzept von Ahimsa. Ahimsa bedeutet Frieden und Gewaltlosigkeit.

Das Leben ist heilig und man darf kein Lebewesen umbringen - auch nicht unbewusst. Deshalb essen die Jains kein Fleisch. Viele Jains haben ein Tuch vor dem Mund und tragen keine Schuhe. Nach dem Tod von Mahavir spaltete sich Jainismus in 2 Schulen: Shwetambar und Digambar (Die Shwetambar-Mönche tragen weiße Kleidung aus Baumwolle und einen Atemschutz und die Digambar-Anhänger tragen keine Kleider).

Heute gibt es 5,5 Millionen Jains in Indien. Diese Religion ist hauptsächlich in nördlichen und westlichen Indien beheimatet. Dort befinden sich ihre heiligen Berge und skulpturreichen Tempel.  Ranakpur, Dilwara und Shree Mahaveerji sind die schönen Jain Tempel in Rajasthan. In Gujarat sind Palitana und Junagadh sehr berühmt. Durch die schöne und reiche Architektur der Jain-Tempel sind die Jain-Tempel weltweit bekannt geworden.

Jainismus (Jain Religion in Indien)
Die Jain-Religion wurde von Mahavir gegründet, der wie Buddha ein Kshatriya-Prinz und in etwa dessen Zeitgenosse war. Mahavir wurde 626 v. Chr. in Kundalapura, in der Nähe von Vaishali in Bihar geboren, einer Stadt, die Buddha häufig besuchte.

Die Jain Lehre ist der buddhistischen Doktrin sehr verwandt, denn auch Mahavir wies die Autorität der Brahmanen Priester samt ihrer Rituale zurück und glaubte, daß alle Menschen gleich seien. Beide Lehren betonen Gewaltlosigkeit und den Respekt für alles Lebende, und sie haben beide religiöse Orden für Mönche und Nonnen geschaffen. Doch die Jainisten nehmen die Gewaltlosigkeit sehr Ernst, und man sieht die Orthodoxen oft mit einer weißen Baumwollmaske über Nase und Mund sowie den Boden, auf dem sie laufen, fegend damit auch die kleinsten Insekten nicht zu Schaden kommen. Die Jainisten essen selbstverständlich kein Fleisch und auch keine Wurzelgemüse wie Zwiebeln oder Knoblauch, da diese die fleischlichen Begierden fördern sollen.

Mahavir glaubte an eine dualistische Philosophie, der zufolge die zwei immerwährenden Elemente die Seele und die Materie sind. Sein Glaube basiert auf einem rigorosen ethischen System, das die asketischen Aspekte des Lebens betont: Fasten, Meditation, Zölibat oder Enthaltsamkeit, besonders in der zweiten
Lebenshälfte des Mannes. Denn nur durch Selbstkasteiung kann der Mensch die Fessel des Karma abstreifen und Moksha erreichen (Erlösung vom Zyklus der Reinkarnationen). Mahavir selbst entsagte der Welt mit 32 und verbrachte zwölf Jahre als Asket, bis ins Nirvana einging. Er wurde Kevalin (allwissend) und ein Arhat (perfekter Weiser). Mahavir, was wörtlich “der Siegreichste’ bedeutet, soll der letzte der Tirthankaras (Patriarchen, Engel und Weisen) der Jainisten gewesen sein, die seit dem Anbeginn der Zeit existieren.

Die Tirthankaras werden immer völlig unbekleidet dargestellt. Die Nacktheit ist hier ein Zeichen der Entsagung von weltlichen Dingen. Die oft colossal großen Statuen, an deren Beinen Pflanzen wachsen, kennzeichnet eine unglaubliche Ruhe, die ein Zeichen völliger Loslösung von der Welt ist, sie nur Engel unter den Menschen zu erreichen in der Lage sind.

Trotz dieser Betonung von Askese und Entsagung gehören die über eine Million Jainisten zu den reichsten Angehörigen der indischen Bevölkerung. Mahavirs Philosophie fand hauptsächlich in den Gemeinschaften der Händler und Kaufleute Widerhall, von denen die meisten aus Gujarat und Rajasthan in Westindien stammen. Doch geht es ihnen nicht um den Konsum: Ihre Nahrung und ihre Häuser sind einfach, und sie besitzen nur wenige Insignien des Wohlstands. Aber ihre Tempel von Ranakpur, Mount Abu und Sravanbelagola in Karnataka im Süden warten mit herrlichen Statuen auf die eine einzigartige meditative Atmosphäre ausstrahlen.

Mehr über die Jain Religion erfahren Sie vor Ort von Ihrem Reiseleiter!
 

Religionen in Indien

Jainismus in Indien, Jain Religion Indien

*

Das Goldene Dreieck

*

Farbenfrohes Rajasthan

*

Die Höhepunkte Nordindiens

*

Erlebnisreiches Ostindien

*

Südindien zum Kennenlernen

*

Nepal zum Kennenlernen

 

Mehr.....

 

*

Ayurveda Kur

*

Frauen Reise

*

Baden und Entspannen

*

Königliche Hochzeitsreise

 

Mehr.....

 

Jainismus in Indien, Jain Religion Indien

*

Hotels

*

Chauffeur-Dienst

*

Übersetzungen

*

Shopping

*

Reiseschutz

 
 

*

Über Indien

*

Über Nepal

*

Wissenswetes

*

Geld Verdienen

*

Links

*

Site Map

*

AGB

 

*

Palast auf Rädern

*

Royal Orient

Indien Tempel & Pilgerreisen - Rundreisen zu den Heiligtümer & Götter Indiens


Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan

  
Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier 

Gruppen Reisen

Auto Vermietung

Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite beinhaltet Information über die Religion Jainismus und Jains in Indien.