Google Suche   www www.indien-reise.com   

 Karauli (Rajasthan)

Über Karauli
Karauli ist eine malerische alte Festungsstadt, 180 km von Jaipur im nordindischen Bundesstaat Rajasthan entfernt. Sie wurde im Jahre 1348 n. Chr. von Raja Arjun Pal erbaut. Ursprünglich wurde die Stadt durch Kalyanpuri bekannt, die nach der lokalen Gottheit Kalyanji benannt wurde. Die Stadt Karauli ist mit roten Sandsteinmauern ummauert mit Bastionen für die Sicherheit. Heute ist diese Befestigungsanlage ein einziges Wrack, welches von 6 Toren und 11 Pforten gerühmt wird. Karauli ist bekannt für seinen Madan Mohanji Tempel. Karauli ist auch für das Festival am Kaila Devi-Tempel bekannt, welches jährlich in Kaila, einem Stadtteil von Karauli, gefeiert wird. Hindi, Rajasthani und Marwari sind die gemeinsamen Sprachen, die hier gesprochen werden.

Geschichte
Karauli wurde 1348 n. Chr. von Raja Arjun Pal gegründet. Die Legende besagt, dass die Herrscherfamilie ein Nachkomme von Lord Krishna war. Krishna war einer der beliebtesten Gottheiten der hinduistischen Mythologie. Als solche nehmen sie den obersten Rang unter den Yaduvanshi Rajputen ein und besaßen eine reiche Familiengeschichte von Tapferkeit und Ehre.

Klima
Das Klima ist subtropische und trocken und besitzt ausgeprägte Winter und Sommer sowie eine Monsunzeit.

Höchsttemperatur: 49.0 °C (Mai-Juni)

Niedrigsttemperatur: - 5,0 °C (Januar)

Monsun: von Juli bis September

Durchschnittliche Niederschlagsmenge: 800 mm

Sehenswürdigkeiten
Heute ist die Stadt Karauli für seinen hellroten Sandstein und als heiliger Ort bekannt. In der Nähe von Karauli gibt es einen gefeierten Kaila Devi Tempel. Dieser liegt am Ufer des Flusses im Kalisil Karauli Viertel. Der Tempel ist der Schutzgott der "Göttin Kaila" gewidmet, der einzigen fürstlichen Herrscherin des Karauli Staates. Der Tempel besitzt eine Marmorstruktur mit einem großen Innenhof aus kariertem Boden. An einer Stelle gibt es eine Reihe von roten Fahnen, die von Anhängern gepflanzt wurden. Der Ort ist auch bekannt für das "Chaitra" Festival bekannt, welches beim Fin
sternis im März oder April gefeiert wird und zwei Wochen dauert. Heute dient die Festung als Unterstand für Affen und Gänse. In den alten Tagen waren die Gänse "Usedadan Mohanji" im Tempel. Der Tempel ist dem Gott Krishna gewidmet. Karauli besitzt auch ein Warnsystem gegen alle Eindringlinge. Es scheint, als täten die Gänse immer noch ihre Pflicht. Der Bhanwar Vilas Palast wurde als königliche Residenz im Jahre 1938 von Maharaja Ganesh PALR gebaut. Diese Festung ist der Höhepunkt von Karauli. Bis 1950 wurde diese Festung von Deo Bhadur verwendet, dem Herrscher von Karauli. Die Architektur ist vom Kolonialstil geprägt. Die Innenräume sind mit Kunst eingerichtet, Stilmöbeln. Der Bhanwar Vilas Palast gehört immer noch zu den Nachfolgern der königlichen Familie. Allerdings wurde der Palast in ein Hotel umgewandelt, um die aktuellen Besucher anzuziehen.

Festivals
In Karauli finden mehrere
religiöse Verantstaltungen statt. Im Februar wird jährlich eine Woche lang die Tier Markt  ausgerichtet, welches mit dem Shivratri Fest zusammenfällt. Diese Veranstaltung ist einer der ältesten Tiermärkte  von Rajasthan, welches jedes Jahr Tausende von Tieren aller Art für den Verkauf / Kauf mit sich bringt. Am Ende der Messe finden verschiedene Wettbewerbe statt, um die noch ausstehenden Proben zu beurteilen. Danach wird die Tier-Messe in einer Ware Messe, wo Gewürze, Kunsthandwerk und Haushaltswaren aller Art gehandelt werden
.

Anbindung
Mit der Bahn

Die nächstgelegenen Bahnhöfe liebt in der Stadt Gangapur, etwa 31 km entfernt sowie von Hindaun ca. 30 km.

Mit dem Auto
Karauli ist nur 64 km von dem bekannten Jaipur-Agra Highway entfernt.

Mit dem Flugzeug
Die nächsten Flughäfen liegen in Jaipur und Agra, die etwa 182 km entfernt liegen.
 

 

 Weitere Reiseangebote und Informationen finden Sie auf unserer Webseite: hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.