Reise nach Nord Osten Indiens (Arunachal Pradesh und Nagaland)- Begegnungsreisen so wie Pauschal & Maßgeschneiderte Reisen in Arunachal Pradesh und Nagalanddirekt vom lokalen Reisveranstalter !

Google Suche www www.indien-reise.com   
 

 Home  |  Anfrage  |Kontakt

 

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck Reise
Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise

Weitere Angebote....

 

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim
Sikkim - Bhutan und Nepal Reise
 

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens Reise
Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise
 

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum Kennenlernen
Südindien Reise mit Goa
 

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über Landweg
 

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise
 

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben
 

 
Arunachal Pradesh

Reise nach Nord-Ost-Indiens (Gruppenreise)
(inklusive Arunachal Pradesh und Nagaland)
(20 Tage / 19 Nächte)
(Delhi-Guwahati-Kaziranga-Tezpur-Itanagar-Ziro-Daporijo-Along-Pasighat-Mebo-Aohali-Pasighat-Dibrugarh-Mon-Longwa-Mon-Sibsagar-Mokokchung-Kohima-Dimapur-Delhi)
(Bitte klicken Sie hier um die Route dieser Reise auf der Landkarte zu sehen)

Druckversion (PDF)

Bei dieser Reise handelt es sich um eine Entdecke-Reise. Das Gebiet wird von den Touristen aber selbst von den Indern selten besucht. Die Reisenden in diesen Regionen sollten auf einfache Verhältnisse vorbereitet sein. Die Infrastruktur ist nur schwach entwickelt und die Unterkünfte und Transportmittel sind einfach.

Arunachal Pradesh erstreckt sich zum größten Teil über die Südabdachung des Ost-Himalaya, der meistens auch Assam-Himalaya genannt wird. Es ist ein Teil des gewaltigen Gebirgszuges, der hier insgesamt relativ niedrig, jedoch stark zerklüftet und durch sein feuchtes Monsunklima mit einer tropisch-immergrünen Regen- und Nebelwaldvegetation ausgestattet ist. Lediglich im äußersten Nordwesten, in der Region Tawang, scheinen die typischen Landschaftsformen Tibets auf, dessen Regierung in Lhasa jene Gebiete von Arunachal Pradesh noch bis zum Ende der 1940er Jahre verwaltet hatte.

Arunachal Pradesh grenzt im Süden an die Bundesstaaten Assam und Nagaland, sowie im Westen an Bhutan, im Norden an China (Tibet) und im Osten an Myanmar. Nagaland ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 16.527 km². Die Hauptstadt Nagalands ist Kohima, die offizielle Landessprache ist Englisch. Benannt ist Nagaland nach der Volksgruppe der Naga.

Nagaland ist seit Dezember 1963 ein eigener Staat mit der Hauptstadt Kohima. Dieses Bundesland verdankt seinen Namen den Naga. Die Nagas bestehen aus 15 tibeto-burmesischen Volksgruppen. Zu den Bewohnern des Nagalandes gehören auch Chinesen, Assamesen und bengalische Muslime. Inzwischen sind jedoch 90% der Naga Christen.

Die Naga-Frauen sind bekannt für das uralte Handwerk des Webens an tragbaren Webstühlen. Die fertigen Produkte wir die bunten Shals verraten auch, von welcher Gruppe der Naga-Frauen diese gefertigt wurden, da jede Gruppe eine spezielle Fertigung hat.

Tourverlauf - Reise nach Nord-Ost-Indien (Arunachal Pradesh und Nagaland)

Tag 01. Flug nach Delhi
Gegen Mitternacht Ankunft in
Delhi
, der kosmopolitischen Metropole und Hauptstadt Indiens. Unser Mitarbeiter erwartet Sie am Flughafen. Transfer zum Hotel.

Tag 02. Delhi - Guwahati (per flug), später Fahrt nach Kaziranga (ungefähr 215 Km / 4½ Stunden)
Heute morgen Flug nach Guwahti. Die Flugzeiten werden Ihnen rechtzeitig im voraus mitgeteilt. Vom Flughafen direkt Fahrt zum Kaziranga National Park.

Kaziranga National Park

Guwahati

Tag 03. Kaziranga
Jungle Safari im Kaziranga National Park. Dieser Park liegt im Bundesstaat Assam in der Landschaft der Karbi Anglong Hügel im Nordosten Indiens. Das Parkgebiet wird im Norden vom Brahmaputra, im Süden von der Nationalstraße 37 begrenzt. Der Park hat eine Fläche von 430 km² und besteht aus Hochgrasfluren, Waldungen und Sumpfgebieten. Das Kerngebiet des Kaziranga ist seit dem 3. Januar 1908 unter Schutz gestellt und wurde immer wieder um ein paar Quadratkilometer erweitert. Seit 1985 gehört der Park zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Zu den wilden Tieren, die im Kaziranga leben, gehören der Asiatische Elefant, das indische Panzernashorn, Bengaltiger, wilde Wasserbüffel, der Goldlangur, der Weißbrauengibbon, das Wildschwein der Zackenhirsch, Muntjaks, Schweinshirsche, der Sambar, und der Gaur sowie Asiatischer Wildhund, Leopard, Kragenbär, Lippenbär, Indischer Fischotter und Gangesdelfin.

Tag 04. Kaziranga - Tezpur - Itanagar (265 km / 6 ½ hours)
Am frühen nach Itanagar. Sofern uns Zeit erlaubt, besichtigen wir vorher noch in Tezpur die wichtigsten buddhistischen Tempel.
In Itanagar sind wir in einem Hotel untergebracht.

Tag 05. Itanagar - Ziro (ca.160 km. / 6 Stunden)
Heute Morgen beginnen wir unsere Fahrt nach Ziro. Auf dem Weg nach Ziro besichtigen wir das Dorf des Volkstammes Nishi, wo wir eine kurze Wanderung durch das Dorf unternehmen. Im Dorf Ziro machen wir auch unsere Mittags-pause.
In Ziro angekommen, machen wir eine kurze Pause im Hotel und anschließend fahren wir zu einer der traditionellen Tänze der Apatani. Die Apatani und Nishi sind benachbarte ethnische Gruppen von der Region Arunachal Pradesh.
Ihre Sprache wird der tibetobirmanischen Gruppe zugerechnet.

Tag 06. Ziro
Heute morgen besichtigen wir das Dorf "Hong“. Hong ist das größte Dorf auf dem Apatani-Plateau. Wir wandern von Dorf zu Dorf und besichtigen wir die Dörfer Hari, Hija und Bulla, die zu derselben Gruppe gehören.


Tag 07
. Ziro - Daporijo (ca. 160 km / 6 Stunden)
Aufgrund der langen Strecke bin nach Along machen wir heute einen Zwischenstopp in Daporijo. Wir sehen uns das kleine Örtchen an und genießen die schöne Landschaft.

Longwa People

Monastery in Itanagar

Longwa People

Monastery in Itanagar

Tag 08. Daporijo - Along (ca. 160 km. / 6 Stunden)
Heute morgendliche Fahrt nach Along. Die zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe dieser Region sind die Adi und Gallong. Unterwegs machen wir Pausen, besichtigen die Dörfer und unternehmen Wanderungen. Angekommen in Along besichtigen wir den lokalen Markt, das Museum und das Handwerks-Emporium dieser Region.

Der ganze Tag ist heute vorgesehen, die Dörfer von Adi Gallong zu besuchen und Wanderung zu übernehmen. Zu Mittag unternehmen wir eine Exkursion in der Nähe des Flusses Siyom.

Tag 09. Along - Pasighat (ca. 120 km / 3 ½ Stunden)
Heute unternehmen wir eine Wanderung zurück nach Pangin. In Pangin angekommen, fahren wir mit dem Bus am Siang-Fluss entlang nach Pasighat. Unterwegs besuchen wir die Dörfer Rottung und Renging. Am späten Nachmittag besichtigen wir die Stadt Pasighat.
Die Stadt gilt als das Zentrum der Adi Minyong.

Tag 10. Pasighat - Mebo - Aohali - Pasighat
Heute morgen fahren wir mit der Fähre über das andere Ufer des Siang-Flusses nach Aohali. Aohali ist ein bekanntes Dorf der Idu-Mishi. Am spät Nachmittag kehren wir nach Pasighat zurück.
 

Tag 11. Pasighat - Dibrugarh (ca. 100 km / 3 Stunden / ca. 01 Stunde mit der Fähre über Brhamaputra
Das Ziel von heute ist die Stadt von Dibrugarh. Nach dem Frühstück brechen wir auf. Unterwegs besteigen wir die Fähre, um den Brahmaputra-Fluss zu überqueren. Die Fahrt dauert ca. 5 Stunden. Dibrugarh (liegt in Assam) zählt zu den wichtigsten Tee-Export-Städten Indiens. Sie können in und um der Stadt herum die Teegärten sehen. Am Nachmittag erkunden wir Dibrugarh und sehen uns auch eine Vorführung der Volkstänze aus Assam an.

Pasighat Gompa

Pasighat Gompa


Tag 12
. Dibrugarh - Mon (ca. 150 km / 5 Stunden)
Wir fahren nach Mon. Die Route führt durch den üppig-grünen Garten der Teeplantagen von Assam. In diesem Distrikt wohnt das Volk der Konyak. Am Nachmittag besuchen wir das Dorf Mon.

Tag 13. Mon - Longwa - Mon
Nach dem Frühstück fahren wir zum Dorf Longwa. Das Dorf Longwa gehört zu den ursprünglichen Konyak-Dörfern der Regionen. Das Dorf Longwa liegt unmittelbar an der Grenze zwischen Indien und Myanmar. Das Haus, in dem das Dorf-Oberhaupt wohnt, liegt zur Hälfte in Indien und zur Hälfte in Myanmar.
Am Nachmittag ist eine Wanderung im Wald vorgesehen.

Tag 14. Mon - Sibsagar (ca. 150 km / 4 ½ Stunden)
Heute geht es zurück nach Mon und dann anschließend weiter nach Sibsagar. In Sibsagar unternehmen wir einen Stadtbummel, wenn es die Zeit zulässt.

Tag 15. Sibsagar - Mokokchung (ca. 115 km / 4 Stunden)
Heute beginnen wir den Tag mit der Besichtigung von Sibsagar. Sibsagar ist die alte Hauptstadt des Ahom-Königreichs. Die Könige von Sibsnagar haben fast 600 Jahre lang in Assam geherrscht. Der Volkstamm „Ahom“ ist aus Burma eingewandert und später zum Hinduismus übergetreten. Wir besichtigen Shiva Dol, Rang Ghar, Kareng Ghar und andere wichtige Sehenswürdigkeiten.
Am Nachmittag geht es nach Mokokchung im nördlichen Teil des Nagalandes. In diesem Bezirk lebt der Volkstamm Ao. Auf dem Weg nach Mokochung machen wir unterwegs Pausen und besichtigen die Dörfer.

Kohima Hornbill Festival Kohima Nagaland

Kohima: Catholic-Cathedral

Tag 16. Mokokchung - Kohima (ca. 160 km / 6 Stunden)
Heute geht es über Wokha nach Kohima. Unterwegs besichtigen wir die Lotha-Dörfer und wandern in der Wokha-Region herum.
Die restliche Zeit steht uns zur freien Verfügung.

Tag 17. Kohima
Kohima ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Nagaland. Sie ist Marktstadt und hat zirka 80.000 Einwohner. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Vormarsch der Japaner und der Indian National Army von den Oberhäuptern der Subhash Chandra in den Schlachten bei Kohima und Imphal gestoppt. Heute erinnert ein großer Kriegsfriedhof daran. Jedes Jahr im Dezember findet in der Stadt das fünftägige Hornbill-Festival statt, wo die Kultur der Nagastämme präsentiert wird und deren Tänzer aufgeführt werden.

(Vermerk:
Wenn die Reise zum Hornbill-Festival gebucht wird, dann wird die Reise um einen weiteren Tag verlängert und es gibt dann zwei Übernachtungen in Kohima. Zwei volle Tage stehen uns zur Verfügung, um am Hornbill-Festival teilzunehmen. Das Fest ist das farbenprächtigste, interessanteste kulturelle Ereignis im Nagaland. Die Angehörigen verschiedener Volksgruppen des Nagalandes zeigen sich in ihren schönen Trachten. Wir bringen Sie auch auf Geschmack der lokalen Küche von Nagaland.)

Tag 18. Kohima - Dimapur Flughafen - Delhi (ca. 70 km / 2 Stunden) Heimflug
Heute nach dem Frühstück fahren wir von Kohima zum Flughafen von Dimapur. Von Dimapur aus fliegen wir nach Delhi.

Tag 19.  Alt - und Neu - Delhi

Vormittags Stadtrundfahrt in Delhi. In der Hauptstadt stehen Vergangenheit und Moderne Seite an Seite. Wir fahren mit der Rikscha durch die Altstadt und die berühmten Seiden- und Silberstraßen. Entlang des Roten Forts führt uns der Weg zur Jama Masjid, der größten Freitagsmoschee Indiens. Im Laufe des Nachmittags besuchen wir das Grabmal des Mogulkaisers Humayun (gilt als Vorbild für die Architektur des berühmten Taj Mahal) und Rajgat, die Verbrennungsstätte des "Vaters der Nation" Mahatma Gandhi. Anschließend geht es zur Kutab Minar, einer 71 m hohen Siegessäule aus dem 12. Jahrhundert. Mit einer Rundfahrt durch das Regierungs- und Diplomatenviertel und einer kurzen Pause am India Gate lassen wir den heutigen Tag ausklingen.
 


Lotus Tempel, Delhi

 

Roten Fort, Delhi

Tag 20. Flug nach Europa
Abflug von Delhi nach Europa.
(Ende der Reise)

Informationen

Einreisebestimmungen: Für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs, der Schweiz ist für die Einreise nach Indien ein Visum erforderlich, das in den Reisepass eingestempelt wird. Die Beschaffung des indischen Visum kann unter Umständen manchmal bis zu einem Monat dauern, bitte daher das Visum rechtzeitig beantragen. Der Reisepass muss über das Reisedatum hinaus noch 6 Monate gültig sein. Detaillierte Informationen zur Antragsstellung erhalten Sie bei den Botschaften: http://www.indien-reise.com/german/IndiaInformation.htm

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen wird ein Impfschutz gegen Polio, Tetanus, Hepatitis A, evtl. Typhus, Malaria (Stand-by). Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.gesundes-reisen.de

Wichtige Hinweise: Diese Reise hat den Charakter einer Entdecker-Reise. Diese Reise findet in einem Gebiet statt, welches politisch sensibel ist und nur schwache Infrastruktur hat. Trotz sorgfältiger Planung kann es bedingt durch ungünstige Wetterverhältnisse, Flugverzögerungen, organisatorische Schwierigkeiten zu Programmumstellungen kommen. Unsere lokales Büro und die Reiseleitung sind aber in jeder Situation bemüht, das beste für die Reisegäste herauszuholen.
Wir bitten Sie während der Besuche in den Dörfern, Rücksicht auf die lokale Bevölkerung zu nehmen.
Menschen in diesen Regionen sind  neugierig auf Sie, lassen sich gerne fotografieren, aber nur nach Erlaubnisfrage. Der freundliche Reiseleiter von Indo Vacations hilft Ihnen dabei.

Ausrüstung:

Da wir während dieser Reise einige Wanderungen unternehmen, sind leichte Trekkingschuhe mit guter Profilsohle zu empfehlen. Die übliche Wanderausrüstung sowie einen Tagesrucksack, eine Trinkflasche, Sonnenschutz sollte man mitnehmen. Wir empfehlen Ihnen warme Kleidung für die kühlen Morgen- und Abendstunden sowie für die Nächte im Hochland mitzunehmen. Für die warmen Tage nehmen Sie aber auch atmungsaktive Kleidung. Regenschutz und wasserabweisende Wanderstiefel sind sehr wichtig, da bei den bereisten Gebieten kann auch in nicht Regenmonaten Regen geben.

Klima

Arunachal Pradesh ist vom Sommermonsun (Mai-September) betroffen. Der Winter ist weitgehend trocken, mit vereinzelten Regenschauern ist jedoch zu rechnen. Im Hochland kann die Temperatur Ende November/Anfang Dezember nachts manchmal bis auf 2°C sinken, an sonnigen Tagen mittags aber bis zu 20°C ansteigen. Im Tiefland (Brahmaputra-Tal) ist das Klima warm mit Temperaturen bis zu 25°C.

 

 


Hotels:
Während der Reise erfolgt die Unterbringung in folgenden Hotels bzw. Unterkünften:
 

Orte / Nächte

Hotel Übersicht

Unsere Leistungen (im Preis inklusive)

 

  • Die Inlandsflugkarte (Delhi-Guwahati) (Dimapur-Delhi).

  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf 

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC in den angegebenen Hotels.

  • Alle Mahlzeiten (Vollpension) währen der gesamten Reise außer Delhi (Halbpension in Delhi).

  • Transfers von und zu den Flughäfen mit Begleitung. Rund um die Uhr Erreichbarkeit für Notfälle !

  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf 

  • 01 Elefantenritt und 02 mal Jeep Safaris im  Kaziranga National Park

  • Trinkwasser Flaschen im Fahrzeug (1 Ltr. Pro Person / Tag)

  • Führung und Betreuung während des gesamten Reiseverlaufs durch eine deutschsprachige Reiseleitung (ab 10 Personen) ansonsten eine englischsprachige Begleitung.

  • Ein klimatisiertes Fahrzeug einschl. Versicherung, Kraftstoff usw.  sowie  Chauffeur (erfahren, zuverlässig und englischsprachig) während der gesamten Rundreise.

  • Handy Ladegerät wird im Fahrzeug zur Verfügung gestellt.

  • Garantieschein und Vertrag  für die Leistungen, die von Indo Vacations während der Reise zu erbringen sind.

  • Kofferservice und Trinkgelder in den Hotels

  • Alle Eintrittsgelder, Sondererlaubnisse so wie alle Steuern.

  • Reiseliteratur


Nicht inklusive sind:
Linienflüge, Internationale Flüge, Kameragebühren, Trinkgelder, Getränke und jegliche Ausgaben persönlicher Natur !

Delhi
3Ü

Hotel Florence, Delhi***

Kaziranga
2
Ü

Hotel Wild Grass Lodge, Kaziranga****

Itanagar
1
Ü

Hotel SC Continental, Itanagar***
Ziro
2
Ü
Siiro Resort, Ziro

Daporijo
1
Ü

Hotel Singik, Daporijo
Along
1
Ü
Toshi Palace, Along
Pasighat
2
Ü
Hotel Oman, Pasighat

Dibrugarh
1Ü

Hotel Natraj, Dibrugarh****
Mon
2Ü
Hotel Helsa, Mon***
Sibsagar
1Ü
Hotel Shiva Palace, Sibsagar
Mokokchung
1Ü
Whispering Winds, Mokokchung
Kohima
2Ü
Hotel Japfu / Similar***
Gesamt Nächte 19  


Vermerk:

  • (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

  • Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben (im Notfall) ausdrücklich vorbehalten.

  • Bitte beachten Sie, dass für Indien ein Visum benötigt wird. Bitte besorgen Sie das Visum rechtzeitig. Auf Wunsch senden
    wir Ihnen gerne weitere Information.

  • Bei Individuell Reisenden werden Sie ohne extra Kosten vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht (Mitteilung im
    voraus erforderlich)

  • Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer
    Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor.

  • Auf folgenden Webseiten können Sie über die Fahrzeugetypen erfahren, die während der Reise je nach Teilnehmerzahl Ihnen
    zur Verfügung stehen:

Bei 1 bis 3 Personen: Tata Indigo - (4 Plätze) / Bei 4 – 5 Personen - Toyota Innova - (6 Plätze) / Chevrolet Tavera (6 Plätze) / Bei 5 - 9 Personen  - Tempo Traveler - (10 Plätze) / Bei 10 - 15 Personen  - Mini Bus - (18 Plätze)


Referenzen von den Kunden, die bereits mit uns gereist sind !                                                           

Termine & Preise..........

Die Preise von einer individuellen Reise erhalten Sie auf Anfrage. Senden uns bitte eine e-mail oder füllen Sie das Anfrageformular aus.
 

!!! Wichtige Hinweise zur Buchung einer Gruppenreise !!!
 

E
inreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Indien ist ein Visum zwingend notwendig. Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten ab dem Tag des Austellungsdatums erlassen, wobei nach erfolgter Ausreise aus Indien eine erneute Einreise erst nach 2 Monaten wieder möglich ist.
Visa sind bei der zuständigen Auslandsvertretung zu beantragen und werden nur in Verbindung mit einem Reisepass der in der Regel noch 6 Monate über das Reisende hinaus gültig ist, erteilt. Der Preis für Europabürger liegt aktuell bei etwa 65,00 €.
Die Wartezeit beträgt durchschnittlich 2- 3 Wochen. Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich. Bitte kümmern Sie sich daher frühzeitig um die ordnungsgemäße Beantragung Ihres Visums.
Die entsprechenden Kontaktdaten der zuständigen Konsulate haben wir unter folgendem Link für Sie bereit gestellt:
Indien Visum

Gesundheit, Impfungen und Hygiene:

Für die Einreise nach Indien sind keine Impfungen vorgeschrieben, da die Gesundheitsrisiken für Internationale Besucher relativ gering sind.
Das Auswärtige Amt empfiehlt dennoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch- Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps, Röteln, Influenza (Grippe) und Pneumokokken.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert und ist bei direkter Einreise aus Europa nicht nötig.

Als Reiseimpfungen können überdies Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus, bei Langzeit Aufenthalten oder bei besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut , Meningitis und japanische Encephalitis erwogen werden. Bitte halten Sie diesbezüglich Rücksprache mit Ihrem Arzt.
Die Hauptkrankheitsursachen in Indien, liegen jedoch nach wie vor in den mangelhaften hygienischen Zuständen begründet. Es ist daher dringend davon abzuraten öffentliche Toiletten zu benutzen, ungekochtes Leitungswasser zu trinken und rohe Speisen zu sich zu nehmen. Die Reisegäste sollten sehr häufig sich die Hände waschen / sterilisieren.
Weitere Informationen und Hinweise erhalten Sie auf der folgenden Seite:
Impfungen für Indien!

Reisen mit Kindern in Indien erfordern eine gründliche Planung, einige Tips dazu erfahren Sie hier:
Indienreise mit Kindern

Klima, Reisezeiten & Feste:

Die Region von Rajasthan, Delhi und Agra ist eine der trockensten Regionen in Indien. Die Sommersaison ist dabei die heisseste Jahreszeit. Sie erstreckt sich von April bis Juni und weist Tagesdurchschnittstemperatur von etwa 38 Grad Celsius auf.
Im Juli beginnt die Monsoonzeit, in der die Temperaturen zwar um einige Grad Celsius fallen, dafür aber die Luftfeuchtigkeit steigt. 90% des gesamten Jahresniederschlages fallen in dieser Zeit.
Der Postmonsoon erstreckt sich von Oktober bis November, neben vereinzelten kurzen Schauern, kommt es hier zu Temperaturen von rund 33 Grad Celsius.
Die Wintersaison reicht von Oktober bis März und gilt gemeinhin als beste Reisezeit, da mit angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und kaum Niederschlag zu rechnen ist. In den Höhenlagen können die Temperaturen jedoch Nachts auch schon einmal unter 0 Grad Celsius sinken.
Mehr über das Klima in Ost Indien erfahren Sie hier:
Reiseklima Ostindien
Über die Feste in Ihrer Reiseregion erfahren Sie hier: Feste in Indien

Kleidung und Reisegepäck:

Die Wahl der Kleidung hängt natürlich in erster Linie von der jeweiligen Reisezeit ab. Im Allgemeinen sollte man in den heißen Sommermonaten zu leichter Baumwollkleidung greifen, während in der Zeit zwischen Oktober und April auch ein paar dicke Pullover in den Koffer gehören. In jedem Fall ist festes Schuhwerk angebracht, da die Straßenverhältnisse in keinster Weise mit denen in Europa zu vergleichen sind.
Obwohl in den Großstädten Indiens westliche Kleidung schon lange zum täglichen Straßenbild gehört, ist es vor allem für den Besuch von Tempeln und anderen Heiligtümern wichtig, eine gewisse Kleiderordnung einzuhalten.
So sollten Schultern und Knie stets bedeckt sein und Damen sollten überdies ein Kopftuch griffbereit haben.
Des weiteren empfehlen wir einen ausreichenden Sonnnenschutz (Creme, Kopfbedeckung etc.) und eine Standardreiseapotheke einzupacken.
Neben Ihren persönlichen Medikamenten sollte diese vor allem Mittel gegen Magen-Darmbeschwerden, Schmerztabletten, Desinfektions- sowie Insektenspray enthalten. Falls Sie vergessen haben etwas im Reisegepäck mitzunehmen, helfen Ihnen unsere Fahrer / Reiseführer gerne vor Ort.
Mehr über die Kleidung und das richtige Reisegepäck für Nord Indien erfahren Sie hier:
Reisegepäck Ost Indien

Zeitdifferenz:

Die Zeitverschiebung zwischen Indien und der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt + 4.5 Stunden (während der europäischen Sommerzeit nur + 3,5 Stunden)
 
Währung und Zahlungsmöglichkeiten:
Die offizielle Währung des Landes ist die Indische Rupie (INR). Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter:
Indische Währung

abrufen. Sowohl die Einfuhr als auch die Ausfuhr von Rupien ist gesetzlich verboten. Devisen ab einem Betrag von 5000 USD pro Person (bar oder Reiseschecks) sind bei der Einreise zu deklarieren.
Gängige Währungen wie Euro oder US-Dollar, können aber problemlos überall in Indien getauscht werden.
Ferner können Sie mit allen gängigen EC und Kreditkarten (Maestro, Visa, Master Card) Geld an den örtlichen Bankautomaten abheben.
Obwohl hierbei oftmals Gebühren anfallen, sind die Kurse der Banken in der Regel sogar besser als die der Hotels und Wechselstuben. Da Besuch der Bank mit viel Zeitaufwand verbunden ist, lohnt es sich nur für größere Beträge wie z. B. ab Euro 200. Unsere Reiseführer geben Ihnen gerne Tips, wo Sie während Ihrer Rajasthan Reise gute Wechselkurse bekommen können.
 
Sicherheitshinweise:
Generell gilt Indien als sicheres Reiseland. Wie überall auf der Welt, sollte man dennoch ein paar einfache Grundregeln beachten um Problemen aus dem Weg zu gehen. So sollten Sie vor allem Nachts vorzugsweise mit Ihrem ortskundigen Guide oder Fahrer unterwegs sein oder zumindest seine Ratschläge beherzigen. Wertsachen (Pässe, größere Bargeldsummen, Schmuck, etc.) sollten grundsätzlich im Zimmersafe aufbewahrt werden und wenn möglich nicht öffentlich zur Schau gestellt werden.
 
Allgemein Wissenswertes:
Verhaltentips und allgemeine Information erfahren Sie auf folgender Webseite von uns:
Allgemein Wissenswertes

Referenzen und Kontakt:
Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns:
Reisetipps Nord Ost Indien

Gerne können Sie auch einen Blick auf unsere 
Referenzen werfen und die Meinungen und Erfahrungen der Kunden lesen, die bereits mit uns gereist sind.
Falls noch Unklarheiten bestehen, steht unser Team Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen uns unter unseren Büro 
Nummern

sowie auch kostenlos über Skype (Skype: indo-vacations) an. Auf Wunsch rufen wir Sie umgehend auf Ihrem Festnetzanschluss zurück.
Überdies können Sie auch gerne direkt Kontakt mit Herrn Sanjeev Minglani (Direktor) aufnehmen. Herr Minglani hat in Deutschland studiert und viele Jahre in Europa gelebt. Er spricht fließend Deutsch und ist mit westlicher Mentalität sehr gut vertraut. Sie werden sich bei ihm wohl fühlen !

Reservierung einer Gruppenreise (Buchungsvorgang):
Allgemeine Information zur Buchung einer Gruppenreise bei uns erfahren Sie
Buchung einer Gruppenreise !

Zahlung: Mit Eingang einer festen Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 30% des ausgeschriebenen Reisepreises fällig. Der restliche Betrag ist spätestens eine Woche vor Reisebeginn zu begleichen, kann bar auch erst nach Ihrer Ankunft in Indien je nach Vereinbarung bei der Buchung beglichen werden. Als Zahlungsmethode für die Anzahlungen empfehlen wir hierfür eine einfach Direktüberweisung auf unser Bankkonto.  Weitere Information zur Zahlung und unsere Bank Details erhalten Sie unter folgendem Link:
Zahlungen an Indo Vacations, Indien !

Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reisetermin (wird vor der Buchung mitgeteilt) nicht vollständig bezahlt, wird Indo Vacations von der Leistungspflicht frei und kann die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen. Darüber hinaus möchten wir auf folgende Besonderheiten hinweisen. Bei Zahlungen per Kreditkarte muss eine zusätzliche Gebühr (von 3.5 % bei Master, Visa, Diners & 5 % bei Amercian Express und JCB) der Gesamtsumme erhoben werden, da dieser Betrag von dem entsprechenden Kreditkarteninstitut abgezogen wird, bevor das Geld unser Konto erreicht. Eventuelle Kosten für eine Auslands Banküberweisung sind vom Sender selbst zu tragen. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Ihre Bank direkt  überweisen kann und keine weiteren Vermittler-Bank-Gebühren bei der Überweisung zu Ihrem Lasten abgezogen werden.
Für eine ausführliche Darstellung unserer Rücktrittsbedingungen & Allgemeine Geschäftsbedingungen wechseln Sie bitte auf die folgende Seite:
Reisebedingungen !

Falls Sie an einer Reiserücktrittskostenversicherung interessiert sein sollten, so bieten wir Ihnen diese in Zusammenarbeit mit einem europäischen Versicherungsunternehmen unter folgendem Link an:
Versicherungen !

Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns: FAQ

Zurück !

 

                                      Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan

Rajasthan Reisen

Nordindien Reisen 

Ostindien Reisen 

Indien Spezialangebote

* Das indische Goldene Dreieck Tour

* Die Höhepunkte Nordindiens Reise

* Erlebnisreiches Ostindien Reise

* Ayurveda Kur in Rajasthan

* Farbenfrohes Rajasthan Reise

* Rajasthan und Nordindien Reise

* Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim

* Frauen Reise in Rajasthan

* Rajasthan Reise mit Pushkar

* Nordindien und Nepal Reise

Sikkim Bhutan Reisen

* Rajasthan Reise für Frauen

* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien

* Ladakh intensive Reise

* Sikkim Bhutan und Nepal Reise

* Baden und Entspannen in Goa

* Festliches Rajasthan Tour

* Ladakh Reise zum Kennenlernen

* Ostindien Reise mit Sikkim

* Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan

Südindien Reisen

* Nordindien und Nepal über Landweg

Nepal Reisen

* Indischer Schönheitssalon

* Südindien Intensiv Reise

* Ladakh und Nubra Tal Reise

* Nepal Intensiv Reise

* Kamelsafari in Rajasthan

* Reise Nach Kerala

Wild Life in Rajasthan

* Nepal zum Kennenlernen

* Pferdesafari in Rajasthan

* Südindien zum Kennenlernen

* Wild Life Reise in Rajasthan

* Nordindien und Nepal über Landweg

* Hindi - Sprachkurs

 
Gruppen Reisen Auto Vermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.