Reisebericht Indien Jaipur

Google Suche  www www.indien-reise.com   

Reisebericht Jaipur Indien

 

In Indien niemals zu Fuß gehen
Ich reise gern nach Indien. Fast ebenso gern erzähle zu Hause Geschichten aus diesem Land, zum Beispiel die: „Nur ungern bringen dort die Taxifahrer ihre Fahrgäste dorthin, wo sie hinwollen, und ganz selten auf direktem Weg. Das Hotel, in das der Gast will, ist natürlich abgebrannt oder besetzt oder gerade geschlossen oder alles auf einmal. Aber er (der Fahrer) weiß eine gute Alternative. Bei einer simplen Fahrt von A nach B muss er einen kleinen Umweg machen, um seinen Bruder oder einen Cousin von C nach D zu bringen oder für eine alte Tante etwas mitzunehmen. Unterwegs kennt er noch einen wirklich interessanten Showroom. Man muss auch nichts kaufen, nur gucken (meist reicht das, damit er seine Provision bekommt). Alle Inder, die im Handel mit Touristen tätig sind, kennen den deutschen Satz „Kucken kost nix!“
Dann fragen mich meine Freunde: „Warum fährst Du da überhaupt hin? Ich könnte das nicht ertragen.“ Nicht selten ging es mir genauso, ich fragte mich: Was mache ich eigentlich hier? Regte mich über Schmutz, Gerüche und die fehlenden Regeln im Straßenverkehr auf. Und, missionarisch, wie ich manchmal sein kann – es ist mir ein bisschen peinlich – ich schrieb sogar einen Brief an Sonia Gandhi, wie man in Indien dem Müllproblem Herr werden und gleichzeitig dafür sorgen könne, das die Kinder armer Leute regelmäßig zu Schule gingen.

Immer wieder zog und zieht es mich nach Indien – und in der Frage, wie ich das ertrage, liegt schon ein Teil der Antwort: Es ist eine spannende Übung, die Kontrolle abzugeben – und sei es nur über einen kleinen Lebensbereich. Und manchmal kann es recht entlastend sein. Das habe ich in Indien gelernt, und zwar genau von diesen Taxifahrern. Lange habe ich mich in meiner Lieblingsstadt Jaipur nicht zurechtgefunden. Bei meinem fünften Besuch war ich mutig und probierte verschieden Wege allein, zur historischen Innenstadt, zur Post, zum Schneider. Es war sehr schwierig, diese Wege zu Fuß zu gehen. Schon nach wenigen Schritten fuhr eine Fahrradrikscha an meiner Seite, um mir zu einer sehr preiswerten Fahrt an jedes beliebige Ziel zu verhelfen. Ich sagte höflich „Nein, danke!“ Der Fahrer lächelte und sagte noch einmal, wie billig die Fahrt doch sei. Mein nächstes „Nein“ war deutlich unwirscher. Bei der nächsten Nachfrage erklärte ich ihm, dass ich nur zur Post wolle, die kaum noch zweihundert Meter entfernt war. Er wich nicht von meiner Seite. Nur weil ein anderer Fahrgast in Sicht kam, ließ er von mir ab. Zwei Motorrikschas hupten und luden mich ein. Ich sah einfach weg. (Kopfschütteln ist keine Lösung, hatte ich schon schmerzlich erfahren müssen, weil das europäische Nein-Kopfschütteln dem indischen Ja-Kopfwiegen sehr ähnlich ist). Dann kam die nächste Fahrradrikscha an meine Seite. Dieser Fahrer versuchte mich mit einem Scherz zu locken, den ich schon mehrere Dutzendmal gehört hatte: „Please, come into my helicopter!“ Ich sagte, so streng und klar wie ich konnte „Nein, danke!“ und fühlte, wie eine mittelstarke Wut sich in mir ausbreitete. Warum kann es nicht einfach akzeptieren, dass ich zu Fuß gehen will? Als dann der Fahrer mir versprach, dass es auch ganz besonders billig sein würde, brach die Wut aus und ich rief laut,er solle mich in Ruhe lassen. Der Fahrer sah mich erstaunt an, wiegte auf seine
unnachahmlich indische Weise den Kopf und fragte mich, was denn mit mir los sei, er habe mir doch nur einen Gefallen tun wollen, und er sei auch wirklich ganz billig. Zum Glück standen wir inzwischen vor dem Postamt.

Auf dem Rückweg nahm ich das erste Taxi, das anhielt, ließ mich zu meinem Hotel zurückfahren, um bei einem Glas Chai in Ruhe nachzudenken und irgendwie meine Wut zu beruhigen – und meine Scham darüber, in einem fremden Land fremde Menschen anzuschreien. Als ich mich beruhigt hatte, überlegte ich mir folgendes: Ich bin eine Touristin, für einfache indische Menschen wie Rikschafahrer also eine reiche Frau. Er ist arm und will Geld verdienen, deshalb bietet er mir seinen Dienst an. Was macht es also, mitzufahren, und sei es nur für wenige hundert Meter und für so wenig Geld, vielleicht fünfzig Rupien (ca. 70 Cent) vom Hotel zur Post? Also beschloss ich, in Indien nicht mehr zu Fuß zu gehen. Oder? Mein Spieltrieb war geweckt, ich wollte nur noch “heimlich” . Ich suchte und fand Orte ohne Taxis, schmale Wege außerhalb der Stadt, Parks, den Stadtbezirk der Lederarbeiter. Mein größter Triumph war der Weg vom Fort Nahargarh herunter in die Altstadt. Ein steiler, unbefahrbarer Serpentinenweg mit zauberhafter Aussicht auf die ganze Stadt. Der Einstieg hatte versteckt gelegen, war mir aber von einem kleinen Jungen gegen ein Entgelt von nur fünf Buntstifte verraten worden. Etwa zweihundert Meter nach dem ich die Altstadt betreten hatte, hielt eine Motorrikscha, auch Tuctuc genannt, neben mir. Erschöpft von der Hitze, durstig und mit zittrigen Beinen nach dem steilen Abstieg ließ ich mich zufrieden auf das zerrissene Polster sinken und freute mich. Hatte nicht einst ein kluger Mann gesagt: „Wir sind nicht da, Indien zu verändern, Indien ist da, uns zu verändern:“ Ich glaube, es war Octavio Paz, mexikanischer Literatur-Nobelpreisträger und Diplomat, für einige Jahre Botschafter in Indien.

Angelika Rohwetter

 

Nach Oben

Rajasthan: Das meist besuchte Bundesland von Indien

Die Provinz Rajasthan ist zweifelsohne eine der schönsten Regionen Indiens. Kostbare Maharaja-Paläste, reizvolle Wüstenlandschaften und farbenfrohe Dörfer faszinieren ebenso wie die Höhepunkte islamischer Mogul-Architektur, gewaltige Festungen und kunstvolle Jain-Tempel Der Reiz Rajasthans liegt aber nicht nur in den Forts....

 

Bhutan Reisen

Bhutan, das kleine unabhängige Königreich am Südrand des Himalaya zwischen Indien und Tibet,
wird oft als eines der letzten Paradiese bezeichnet......
 

Punjab Reisen

Die Höhepunkte dieser Reise sind die unterschiedliche

Landschaft, Menschen und Kultur dieser Region.Die bedeutendste Stadt im Punjab ist Amritsar.......
 

Nationalparks in Indien

Die Nationalparks in Indien werden auf Bundesstaatenebene verwaltet. Derzeit

gibt es in Indien 92 Nationalparks.Wegen der großen Vielfalt der Lebensräume in Indien gibt es auch verschiedene..........
 

Jungle Safaris

Ein vielfältiges Angebot der Jungle Safari macht Indien und Nepal ein attraktives Ziel für

die Naturliebhaber. Das Lauschen ist auch wichtig. Geräusche erzählen im...
 

Tempel Reisen

Der Hinduismus ist eine der ältesten Religionen der Welt. Seine Wurzeln reichen bis

in das 3. Jahrtausend vor Christus. Für die Gläubigen bedeutet der Gang
 

Goa Reisen

Die Kleine ehemalige portugiesische Enklave Goa (Gesamt Fläche 3.813 km2,

wichtigste Sprachen:Marathi, Konkan und Gujarati) ist noch immer Indiens...

Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan 
Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

     Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier
 

Gruppen Reisen Auto Vermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home   e-mail    Chatten  Kontakt  Anfrage  Über uns  Sitemap India related and other useful links Reiseangebote

www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.