Google Suche   www www.indien-reise.com   

                             Shimla

Schimla war einst nur eine Waldlichtung , die als Shyamala bekannt war. Dieser Name bezeichnet hier in der Region die Göttin Kali, die im zeichen der Zerstörung und des Bösen steht. Als die Briten einmarschierten sollte sich einiges ändern. Zunächst wurde 1822 nur ein kleines Sommerhaus gebaut, welches der schottische Beamte Charles Kennedy errichtete. Doch bis zum Jahr 1864 geschah so viel in Shimla, dass es dann bereits schon Sommerhauptstadt der britischen Gesellschaft in Indien war. Bis 1939 kam die komplette britische Regierung an diesen Ort, um der sommerlichen hitze zu entkommen.

Im Jahr 1903 wurde sogar eine Bahnstrecke ausgebaut, die Shimal nun mit Kalka verbindet. Es ist nunmehr die wichtigste Station in den Bergen. Schulen haben hier heute ihren Sitz. Früher war es auch zwischenzeitlich die Hauptstadt des Punjab bis die grenzen neu gezogen wurden (1966).

Shimla liegt auf einem Bergkamm, der 12 km lang ist. Es wird als beliebter Ferienort angesehen. Die Hauptsaison ist zwischen April und Juni. Aus der Kolonialzeit sind natürlich auch einige Bauten stehen geblieben. Man kann in der umliegenden Gegend auf den friedlichen Wegen Spaziergänge unternehmen. Im Winter wird die Stadt in Schnee getaucht. Viele Paare verbringen dann hier ihre Flitterwochen.
 

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.