Google Suche   www www.indien-reise.com   

                                Sivasagar (Assam)

Sivasagar liegt im oberen Teil Assams, rund 360 km entfernt von Guwahati. Hier ist auch der Verwaltungssitz des Sivasagar-Bezirks. Besonders bekannt ist die Stadt für seine Ahom-Paläste, die als ockerfarbende Ruinen noch vorhanden sind und seine Tee- und Ölindustrie. Daneben finden sich viele Tempel, von denen drei am sehenswertesten sind: Sivadol, der 1734 von Kuwori Ambika, der Frau von Swargadeo Siba Singha erbaut wurde, ist dem Hindugott Shiva gewidmet und ist 32 Meter hoch. Er gilt auch als einer der prächtigsten Tempel Indiens. Auf seiner Spitze steht eine Figur von Shiva, der auf einer Art goldfarbenden Kugel sitzt. Das Lingam des Tempels ist ein schwarzes Loch. Vishnudol stammt von derselben Bauherrin, ist aber dem Hindugott Vishnu gewidmet. Der Devidol gehört zu Hindugöttin Durga, die für Kraft steht. In allen Tempeln finden im Laufe des Jahres feierliche Zeremonien statt.

Die Stadt war einst das Zentrum der Ahom-Dynastie, die hier während des 17. bis 18. Jahrhunderts lebte und ganz Assam für rund 600 Jahre regierten. Sie waren auch Namensgeber der Stadt, da sie (Königin Ambika) ein Wasserbecken zur Wasserversorgung bauen ließ. Es sei das Wasser Shivas, wodurch sich der Stadtname "Sivasagar" ergab. Auch wenn die Tatsache der florierenden Ölindustrie abschreckend klingen mag, so ist das Stadtbild davon kaum berührt.

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.