Reisebericht: Rajasthan und Nordindien Reise mit Indien Spezalisten

Google Suche  www www.indien-reise.com   

Reisebericht Süd Indien - Familie Teufer (Schweiz)
Südindien Reise zum Kennenlernen
Von Chennai aus auf eine Rundreise durch Mahabalipuram - Pondicherry - Tanjore - Trichy - Madurai - Periyar - Kumarakom - Cochin - Ooty - Mysore - Bangalore - Flug nach Goa

 
20.-22.2.2013 - Goa - Zürich und ein Rückblick
Wir sind am Ende unserer Reise durch Südindien angelangt. Morgen geht es zurück via Mumbai und München nach Zürich.

Knapp vier Wochen waren wir unterwegs, über 2500 Autokilometer und drei Inland-Flugstrecken zurückgelegt, mehr als 3000 Bilder auf unsere Speicherkarten geladen und einige Kleinigkeiten im Koffer eingepackt. Doch was bleibt? Ein erstes, kurzes (!) Fazit:

Wir haben manches gesehen, das ungewohnt und überraschend war, obwohl wir uns seit längerem mit Indien, seiner Kultur und Eigenheiten auseinandergesetzt haben. Einigen Dingen sind wir mit einer gewissen Ambivalenz begegnet, aber für uns gilt, dieses und jenes Befremdliche zu akzeptieren.

Am Augen- und Ohrenfälligsten ist wohl der Verkehr: Chaotisch, lärmig, zuweilen haarsträubend. Aber alles ist irgendwie im Fluss, jeder sucht sich seinen Weg. Verkehrsregeln werden zwar eher als eine Art Idee oder Vorschlag betrachtet, und doch haben wir kaum erboste oder gestresste Reaktionen gesehen, es wird Rücksicht aufeinander genommen (natürlich auch zum Selbstschutz). Alle erdenklichen Verkehrsmittel teilen sich die volle Strassenbreite: Ochsenkarren, überladene Tuk-Tuks, klapprige öffentliche Busse, Kühe, Motorräder mit ganzen Familien drauf (zu Dritt, Viert oder mehr). Als Fussgänger im Verkehr unterwegs ist zuerst ein Überlebensding, aber man gewöhnt sich daran... Wir waren auf vielen gut ausgebauten Strassen unterwegs.

Menschen, Menschen, Menschen wohin man schaut: "Du bist nie alleine in Indien" - wie wahr! Immer und überall sind Menschenmassen unterwegs.

Trotz den einfachsten Lebensbedingungen, die wir öfters gesehen haben (primitive, engste Behausungen, keine Wasser- und Sanitären Anschlüsse, Abfälle, Waschen im "schmutzigen" Fluss oder Teich) sind wir immer fröhlichen, lachenden und auch stolzen Menschen begegnet. Neugierig, freundlich, gastfreundlich und herzlich. Als "Weisse" sind wir auch immer wieder als ein wenig exotisch angesehen worden und wurden zu manchen Foto-Shootings geladen. Wir haben erlebt, wie unsere jungen indischen Kollegen mit grösstem Stolz uns ihre einfachen, kleinen, zum Teil auch modernen, Wohnungen gezeigt haben.

Beeindruckt hat uns die Spiritualität, die im Alltag gelebt wird: der kleine Hausaltar, die täglichen Besuche im Tempel, die kleinen Zeichen wie Blumenschmuck etc.

 

Die bunten Saris mit leuchtenden Farben und glänzenden Bordüren waren eine Pracht. Vermutlich sehen aber nur Inderinnen darin wirklich elegant aus...;-). Die obligaten Blumen in den Haaren, meist Jasmin, haben nicht nur einen dekorativen Zweck (sie sollen auch kühlend wirken). In verschiedenen Gegenden sind die Häuser bunt, manchmal schrill bemalt.

Stadt und Land: Die Dimensionen der Städte und Agglomerationen sind beeindruckend, und immer mehr Menschen drängen in die Städte (Verslumung). Viele unvollendete, aber schon abbruchreife Bauten sind zu sehen, die nie bezogen werden können. Das Verkehrsaufkommen ist immens, und die Metro- und Flyover (Hochstrassen) Projekte scheinen im Bürokratie- (oder Korruptions?-) Sumpf stecken zu bleiben. Das Leben spielt sich in Städten und Dörfern auf/an der Strasse ab: Shops, Bazare, Street Markets, Strassenküchen, Werkstätten, Schneiderateliers, usw. usw. Abfallhaufen, an denen sich Kühe und Ziegen gütlich tun, Schutthaufen an den Strassenrändern, obdachlose Familien, und immer dieser wahnsinnige Betrieb mit Hupen... Wir erkunden aber auch Stadtquartiere mit viel Grün, gepflegten Anlagen und Strandpromenaden.

Der Umgang mit Abfällen und der Umwelt ist erschreckend, ein Problem, das kaum so schnell zu lösen ist. Plastik ist wohl eines der grössten Umweltprobleme in zahlreichen Drittwelt- und Schwellenländern. Immerhin haben wir aber auch Bewusstseinskampagnen an Strassenrändern und in indischen Zeitungen wahrgenommen.
Wir sehen Frauen, die auf Strassenbaustellen harte Arbeit verrichten (Steine und Zement schleppen). Auf deren Gesichter nehmen wir kaum Fröhlichkeit wahr.

Überraschend, wieviele medizinische Einrichtungen und Kliniken, bspw. Augenkliniken, und Schuleinrichtungen (Colleges, Universities) in den Städten auszumachen sind, manchmal auch in "kleinen" Nestern.
Tamil Nadu, Kerala, Karnataka und Goa zeigen uns das rurale Indien: Fruchtbare, grüne Gegenden mit kleineren und grösseren Landwirtschaftsbetrieben, mit einer abwechslungsreichen Vegetation.

Reiseorganisation:

Unsere Entscheidung, uns auf den Süden Indiens zu beschränken, haben wir gar nicht bereut und wurde in vielen Aspekten bestätigt: Die landschaftlichen Schönheiten, die freundlichen Menschen, die "relative" Sauberkeit. Wir waren zu Zweit praktisch als Individualtouristen unterwegs. Die Rundreise (Auto mit Fahrer, Hotels) haben wir bei einem indischen Reiseveranstalter (via Internet) gebucht. Absolut seriös, zuverlässig, zuvorkommender Kontakt via email - alles hat bestens geklappt, empfehlenswert!
 

Wir haben uns für indische "Mittelklasse"-Hotels entschieden. Mit wenigen Ausnahmen waren diese gut bis sehr gut auch für westliche Ansprüche, bei anderen waren wir froh, noch einen Schlafsack mit eingepackt zu haben. Der 5*-Resort in Goa, die First Class Hotels in Mumbai und Pune haben uns aber gezeigt, dass wir in den Mittelklassehotels näher "am Volk" waren, und für eine Nacht ging's immer... (wir sind ja Rustico - erprobt).
Unser Fahrer war absolut zuverlässig, pünktlich und wir hatten auch im dichtesten Verkehrsgewühl oder auf den überraschungsreichen Überlandstrassen immer ein sicheres Gefühl. Wir hatten auf den Fahrten ausreichend Zeit, uns mit Chadra über Land und Leute, den Unterschieden zwischen den verschiedenen Staaten oder auch zur Schweiz, zu unterhalten. Das war eine echte Bereicherung.

An jedem Etappenort stand uns ein Guide zur Verfügung. Natürlich ginge es auch ohne, aber so gelangten wir zu Zusatzinformationen zu dem, was wir schon in den Büchern gelesen hatten. Manchmal erleichterte der Guide den Zugang zu den Sehenswürdigkeiten. Die meisten Guides waren motiviert, bei manchen musste man schon sehr konzentriert zuhören, um das indische Englisch-Kauderwelsch zu verstehen...

Wir waren zwar auf einer touristischen Standardroute mit bekannten Sehenswürdigkeiten unterwegs, sind aber ganz wenigen Touris begegnet, was auch angenehm war.

Für Schweizer Verhältnisse ist Indien ein billiges Reiseland, man kommt mit wenig Geld aus. Die Luxushotels haben aber durchaus westliches Preisniveau. Überall gibt es Gebühren oder Taxen zu bezahlen. Dass man als Ausländer ein Vielfaches bei Eintrittsgebühren gegenüber den Indern bezahlt, ist angesichts der Einkommensverhältnisse nachvollziehbar. Manchmal sind die Gebühren aber schon etwas exotisch und befremdlich: Forest-Tax, Pollution-Tax, Security-Tax, Private Property-Tax, Village Entry-Fee, Camera-Fee, ...
Wir haben ein preisgünstiges Inlandflugpaket mit drei Flugstrecken gebucht. Die Konkurrenz unter den indischen Billig-Carriern ist gross, so dass sich die Gesellschaften mit Leistungen und gutem Servic
e profilieren müssen. Es lohnt sich durchaus, längere Strecken mit dem Flieger zurückzulegen, bei Inlandflügen ist die Verlustzeit an den Flughäfen nicht so gross. Auf Bahn- und Bustransfers haben wir verzichtet.

Indien hat eine beeindruckende Kulturgeschichte, die sich nicht nur in Tempelbauten und Palästen zeigt, auch die wechselvolle Kolonialzeit (Portugiesen, Holländer, Franzosen, Engländer) hat in verschiedenen Landesgegenden ihre (architektonischen und kulinarischen) Spuren hinterlassen. Die Tempelbauten, von denen wir einige gesehen haben, sind prächtig und meist in gutem Zustand. Das Barfuss-Laufen im Tempel war nur am Anfang etwas ungewohnt (es geht auch ohne Tempelsocken und Desinfektionstüchlein, wie gesagt, man gewöhnt sich daran...). Die Tem
pel geben einen Einblick in die Welt der indischen Gottheiten, deren Charaktere und Beziehungen untereinander. Manchmal etwas verwirrend, wenn noch die verschiedenen Inkarnationen und Begleiter dazu kommen. Der Zustrom vor allem von indischen Besuchern und Gläubigen war meist gross, der Zutritt zum Allerheiligsten (Sanktum) den Hindus vorbehalten.

Indische Küche mag man, oder nicht. Wir haben immer wieder neue und lokale Gerichte, meist vegetarisch, ausprobiert, uns hat es geschmeckt (lecker, gell Klaus), die Qualität immer gut. Und das indische Kingfisher-Bier ist auch nicht schlecht (besser als Allerwelts-Heinecken und Co. sowieso).
Koffer: Zuviel, vor allem warme Sachen dabei, obwohl wir auf der Höhenlage von Ooty durchaus froh um den eingepackten Faserpelzpulli waren.

Würden wir wieder nach Indien reisen? Ja, sofort! (aber wir haben noch andere Pläne...:-)).

Namaskar

Monica und Hans-Peter
 
15.2.2013 - Ooty - Mysore
Erstmals in diesen Ferien sind wir froh, Socken und Fasi eingepackt zu haben, es nieselt leicht. Ooty ist als Zwischenhalt geplant gewesen, der interessantere Teil der Strecke nach Bengaluru folgt eigentlich erst heute. Bevor es aber von 2500 m.ü.M. wieder hinunter geht, besuchen wir eine kleine Tea Factory. Die gesammelten Teeblätter werden getrocknet, gebrochen und fermentiert. Natürlich darf man die verschiedenen Geschmacksrichtungen des Nilgiri Tees kosten und gleich einkaufen, der Fabrikladen läuft wie geschmiert. Auch eigene Schokolade und verschiedene Ölen sind im Angebot.

Es geht auf kurvenreicher, steiler und enger Strasse Richtung Norden. Im Mudumulai Tiger Reserve, einem Naturpark, gibt es heute keine Tiger zu sehen, nur einige Affen tummeln sich am Strassenrand. Die schmale befestigte Strasse führt durch lichte Wälder, dann Savannen-artige Gebiete, Eukalyptus-Wälder. Mit dem Grenzübertritt nach Karnataka wechseln wir in den Bandipur Tiger Reserve. Ausser Affen und einigen Rehen, keine Tiger. Beim Rangerposten entdecken wir aber mehrere Elefanten und legen einen Stop ein. Ein junger Elefant wird gepflegt, er wurde von einem Tiger verletzt, das Tier leidet offensichtlich. Junge Wildschweine rasen zwischen den Hütten über die Strasse. Wir verlassen das Reservat und gelangen wieder in bewohntes Gebiet mit Strassen- und Viehmärkten. Baumwolle wird am Strassenrand in Säcke gefü
llt.

Mysore ist eine Millionenstadt und bekannt für die Seidenstoffverarbeitung, speziell für Hochzeitskleider, wie uns Chadra berichtet. Das kann ganz schön in's Geld gehen, will man sich standesgemäss für dieses wichtige Fest einkleiden.

Wir checken im Hotel ein, diesmal wieder ein Treffer, duschen und machen uns bereit für den Rundgang mit dem Guide. Ein absolutes Must ist der Maharaja's Palast: Riesig, prunkvoll, einfach überwältigender Reichtum von Gold, Silber, Edelstein und Elfenbein. Woher der Reichtum stammt, wollen wir wissen. Steuern, Handel und gute Beziehungen zu den europäischen Königshäusern. Leider keime Bilder aus dem Innern des Palastes.
Auf dem Chamundi Hill etwas ausserhalb der Stadt gibts neben einem kleineren Tempel noch reine tolle Sicht über die Stadt. Uns zieht es aber eher zurück in die Stadt (Tempel haben wir ja zur Genüge gesehen...) und streifen durch den Devaraja Market, ein lebhafter Bazar mit Gemüse, Früchten, Blumen und Farben. Schon die kleinsten Buben sind Meister im Feilschen und wollen uns von einem Stand zum andern schleppen.
Zurück im Hotel in gediegener Atmosphäre essen, tut gut. Draussen bricht ein Gewitter los, der erste Regen seit unserer Ankunft in Indien.

 

 

16.2.2013 - Mysore - Bangalore Samstag
Heute starten wir zur letzten Etappe unserer Südindien-Rundreise, etwas wehmütig, und müde. Die Tage waren meist ausgefüllt mit mehr oder weniger langen Tagesetappen, Besichtigungen und Entdeckungsspaziergängen im Verkehrschaos und Menschengewühl in Seitengassen. Wir brauchen Zeit, um all die Eindrücke zu ordnen und zu verarbeiten. So freuen wir uns besonders auf ein paar entspannte Tage in Goa. Auch Chadra, der aus Bengaluru City stammt, freut sich seine Familie und Freundin wieder zu sehen. Für die Fahrer ist es ja auch kein Schleck, zwei Wochen lang Tag und Nacht(!) im Auto zu verbringen und quasi aus dem Kofferraum zu leben.

Wir haben den Stop in Bengaluru eingelegt, da der Weg zum Flughafen in Bengaluru von Mysore aus zu lange wäre. Trotzdem nutzen wir die Gelegenheiten, etwas Spezielles zu sehen. Wir haben genügend Zeit, Chadra schlägt vor, eine Wine Tour zu machen. Da sind wir natürlich sofort dabei. Wir verlassen die Hauptstrasse, ein Feldweg führt ins Hinterland von Bengaluru, vorbei an Blumenfeldern, wo gerade die Blüten gepflückt werden und Hühnerfarmen. Wir erreichen ein Weingut im Grünen, ganz unscheinbar. Nach einem Einführungsvideo zu Wein, Weinbau (da haben die Inder klar Nachholbedarf) und Entstehung des Weingutes geht es zur Besichtigung der "Weinkeller" und Abfüllanlage. Holzfässer gibt es noch keine (die sind erst bestellt), der Wein wird in Stahltanks gelagert, was bei den herrschenden Temperaturen in Indien verständlich ist. Die Flaschenabfüllanlage ist ein Fliessband, an dem meist Frauen alle notwendigen Tätigkeiten manuell ausführ
en, nichts ist automatisiert. Die Arbeiterinnen mustern uns genau so interessiert, wie wir sie bei ihrer Arbeit beobachten. Anschliessend degustieren wir Weine aus Shiraz, Cabernet sowie einer lokalen Traubensorte. Nicht schlecht, finden wir, ungewohnt die Temperatur (chilled, siehe oben). Chadra bekommt von uns eine Flasche geschenkt, er soll sie mit seiner Freundin geniessen, die ihn so vermisst...

In Bengaluru besuchen wir einen kleineren Tempel, den Palast lassen wir aus und spazieren dafür durch den botanischen Garten. Bevor Bengaluru zur Silicon City Indiens wurde, wurde sie ja als City of Gardens bezeichnet. Kein Wunder, es gibt zahlreiche Grün- und Erholungszonen. Natürlich gehts noch zum Shoppen, ein Sari soll es sein. Wir handeln bald wie Einheimische! Aber wie zieht man die 6 Meter Seidenstoff wohl an? Youtube sei Dank!
Unser Hotel liegt im neuen Teil von Bengaluru, wo die meisten IT-Firmen ihre Niederlassungen haben. Wir quälen uns durch den dichten Verkehr, hoffentlich ein letztes Mal...

Morgen starten wir zum dritten Abschnitt unserer Reise: Flug nach Goa
 
 
17.2.2013 - Bengaluru - Goa
Wir haben genügend Zeit bis zum Transfer zum Flughafen, nach einem ausgedehnten indischen Frühstück im Hotel, packen, Hoteltransfer in Goa organisieren, holt uns Chadra ein letztes Mal, wie immer pünktlich und diesmal in Freizeitkleidung, beim Hotel ab. Die Strecke führt vorbei an Niederlassungen der renommierten SW-Firmen hinaus in eine überraschend grüne und fruchtbare Agglomeration. Der Abschied von unserem Fahrer ist herzlich und rührend, noch schnell die Email-Adressen ausgetauscht und versichert, bei unserer Ankunft in Goa uns bei ihm zu melden. Einchecken, Security -Check und Boarding absolut problemlos und schnell, der Flieger startet überpünktlich eine Viertelstunde vor der Zeit... Im Flieger kommen wir mit dem Sitznachbarn, einem älteren Inder, ins Gespräch. Woher, wohin usw. Ob er schon mal in der Schweiz gewesen sei, wollen wir wissen. Ja, schon öfter geschäftlich, und er besuche immer seine Freunde in Zug, genauer in Unterägeri... Wir sind baff! Da kommt man in der Welt herum, und trifft einen Inder, der mit dem Bus von Zug nach Unterägeri fährt... Es stellt sich heraus, dass er eine Firma in Bengaluru besitzt und gute Geschäftskontakte zu verschiedenen Firmen in der Schweiz hat. Seine Kinder studieren in den USA. Er reise jetzt nach Nord-Goa, wo er ein grosses Haus besitze und lade uns ein, auf unserer nächsten Indien-Reise bei ihm abzusteigen, sein Haus stehe uns und unserer Familie kostenlos zur Verfügung, und überreicht uns seine Karte. Darüber hinaus gibt er uns noch ein paar Tipps, wo wir unbedingt Essen gehen sollten... Wir bedanken uns bei der Ankunft in Goa herzlich, wer weiss...?

Im Shuttle zum Hotelresort sind wir die einzigen Passagiere, nach einer knappen Viertelstunde Fahrt Richtung Candaulim biegt der Car in eine Seitenstrasse, folgt der Bahnlinie durch einen Palmenwald. Versteckt zwischen den Palmen lassen sich verwunschene Villen in portugiesischem Stil ausmachen. Wir erreichen den Resort, eine grosszügige, Marmor-glänzende offene Lobby mit weiss gekleideten Bediensteten empfängt uns. Erfrischungstücher, Kokos-Drinks, alle Handreichungen werden abgenommen, wir tauchen in eine andere Welt ein.
Die Anlage ist grosszügig gestaltet, grün, mit vielen Pflanzen, Pool-Anlagen, Wasser im Überfluss, mehreren Restaurants und einem "Traum-Strand" mit schattigen Palmen. Feinster, heller Sand, rauschende Wellen, Hintergrundmusik: 5* Luxus, ein krasser Kontrast zu dem, was wir in den vergangenen drei Wochen an Einfachheit, Schmutz, Müll, Lärm, Chaos und Armut gesehen und erlebt haben.
Der Resort ist hauptsächlich durch Osteuropäer (Russen) "belegt", dazu einige wenige Westeuropäer meist älteren Semesters (aber nicht so wie wir ;-)). Ob sie sich auch für das "andere" Indien interessieren, fragen wir uns bei dem Überfluss, der auf gewissen Tellern landet und liegen bleibt....;-
 

Organisation
Die Organisation der Rundreise durch Indo Vacations hat zu unserer besten Zufriedenheit funktioniert. Der Kontakt via Email war freundlich und zuvorkommend, die Reaktionszeiten schnell. Das geplante Reiseprogramm konnte ohne Zwischenfälle durchgeführt werden. Wir wurden pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt in Chennai empfangen und am Ziel in Bangalore abgesetzt. Die Hotelbuchungen waren bestens vorbereitet. Die lokalen Guides waren wie vereinbart pünktlich verfügbar und in der Regel motiviert.

Fahrer
Unser Fahrer Chadra Shenkar war absolut zuverlässig, pünktlich, zuvorkommend und ein sicherer Fahrer.

Hotels
Mit Ausnahme der Hotels in Chennai (Hotel Royal Plaza), Ooty (Lake View) waren die Hotels der gebuchten Kategorie in Ordnung bis sehr gut. Vermutlich gibt es in Ooty keine bessere Alternative.
Zusammenfassend sind wir mit den Leistungen von Indo Vacations sehr zufrieden, wir haben eine tolle Rundreise durch den Süden Indiens mit vielen Eindrücken erlebt.
Monica und Hans-Peter Teufer 

(aus der Schweiz)

Rajasthan: Das meist besuchte Bundesland von Indien

Die Provinz Rajasthan ist zweifelsohne eine der schönsten Regionen Indiens. Kostbare Maharaja-Paläste, reizvolle Wüstenlandschaften und farbenfrohe Dörfer faszinieren ebenso wie die Höhepunkte islamischer Mogul-Architektur, gewaltige Festungen und kunstvolle Jain-Tempel Der Reiz Rajasthans liegt aber nicht nur in den Forts....

 
Taj Mahal

Nordindien zeigt sich auf der Reise Höhepunkte Nordindiens von seiner schönsten Seite........

 

Sun Temple von Konark has been one of the biggest attraction during the tours of East India. For more information (free) please e mail us.

Ost Indien Reisen

Die Reise in Ost Indien ist von einer Vielfältigkeit

geprägt wie Sie sie sonst selten erleben. Während Sie in Darjeeling neben ausgedehnter Teeplantagen und .
 

Süd Indien Reisen

Eine Reise nach Südindien bedeutet eine Reise ins alte Indien.
Stein gewordene Mythen in uralten......
 

Kerala Reisen

Kerala, was wörtlich übersetzt "Kokosnussland" heißt, ist der südwestliche der indischen 
Bundesstaaten und eine wahre Naturattraktion.
 

Gujarat Reisen

Gujarat war aber stets auch ein Zentrum der Jains. Deshalb gehören einige Jain-
Tempel, wie die von Palitana und Girnar, zu den.....
 

Kashmir Reisen

Das Tal von Kaschmir, Srinagar, in dem liegt, bezeichnet man auch als ein Paradies auf Erden. Die
Moghul-Kaiser Jahangir war so fasziniert von der Schönheit.......
 

Himachal Pradesh Reisen

Zu den Höhepunkten eines Besuches von Himachal Pradesh gehört sicher

auch Shimla, “Sommerresidenz” während der Zeit der Briten..

 

Ladakh Reisen

“Klein Tibet“, “das Mondland“ und “das letzte Shangri La“ – Das alles sind

Namen, die man Ladakh verlieh und die alle ein wenig Wahrheit enthalten......
 

Nord Osten Reisen

Bei diesen Reisen handelt es sich um eine Entdecker Reise. Das Gebiet
von Nord Osen wird von den Touristen aber selbst von den.......
 

Sikkim Reisen

Sikkim ist die Perle des östlichen Himalajas, mit dem
majestätischen 8534 m hohen Kanchendzonga. Noch bis vor Kurzem war Sikkim......
 

Uttranchal Reisen

Im nördlichen indischen Staat Uttaranchal befinden Regionen des
Hoch-Himalaya, die von den zu den landschaftsschönsten des höchsten Gebirges unserer Erde....
 

Nepal Reisen
Mittelalterliche Traditionen sind hier noch immer lebendig und lassen

prachtvolle Palastbauten im Glanz vergangener Zeiten...
 

Tibet Reisen

Über Nepal reisen Sie auf das faszinierende Dach der Welt, wo

die Höhepunkte der Kultur und das Alltagsleben.........

Bhutan Reisen

Bhutan, das kleine unabhängige Königreich am Südrand des Himalaya zwischen Indien und Tibet,
wird oft als eines der letzten Paradiese bezeichnet......

Punjab Reisen

Die Höhepunkte dieser Reise sind die unterschiedliche

Landschaft, Menschen und Kultur dieser Region.Die bedeutendste Stadt im Punjab ist Amritsar.......

Nationalparks in Indien

Die Nationalparks in Indien werden auf Bundesstaatenebene verwaltet. Derzeit

gibt es in Indien 92 Nationalparks.Wegen der großen Vielfalt der Lebensräume in Indien gibt es auch verschiedene..........

Jungle Safaris

Ein vielfältiges Angebot der Jungle Safari macht Indien und Nepal ein attraktives Ziel für

die Naturliebhaber. Das Lauschen ist auch wichtig. Geräusche erzählen im...

Tempel Reisen

Der Hinduismus ist eine der ältesten Religionen der Welt. Seine Wurzeln reichen bis

in das 3. Jahrtausend vor Christus. Für die Gläubigen bedeutet der Gang

Goa Reisen

Die Kleine ehemalige portugiesische Enklave Goa (Gesamt Fläche 3.813 km2,

wichtigste Sprachen:Marathi, Konkan und Gujarati) ist noch immer Indiens...

Indische Sprachen lernen

Das Angebot erstreckt sich über Konversationskurse für jedermann bis

hin zu Spezialkursen für leitende Direktoren, Geschäftsleute. Die Kurse sind von unterschiedlicher Dauer....

Indisch Kochunterricht

Bei uns erhalten Sie die Einführung in die Küchengeheimnisse von Nord Indien so

wie auch von Süd Indien. Unsere Kochlehrer und Lehrerinnen.

Golf Reisen

Die besten Golfclubs Indiens laden Sie zu einem Gastspiel ein. Genießen Sie Ihr

Spiel im Zentrum pulsierender Metropolen oder in ruhiger Abgeschiedenheit, umgeben von Teeplantagen......

Gruppenreisen

Indo Vacations ist spezialisiert auf die Organisation und Durchführung von

Reisen durch Indien, Nepal und Bhutan.

Spezial Angebote

Indo Vacations lädt Sie ein, fernab vom üblichen Massentourismus

einen einzigartigen Indien-Urlaub zu erleben...

Zug Reisen

An Bord des königlichen Luxuszugs "Palace on Wheels"
genissen Sie eine Woche lang Rajasthan, wobei Sie sich wie ein Maharadscha (Maharaja) in den alten Zeiten fühlen. 

Hotels

Indo Vacations ist spezialisiert auf die Organisation und Durchführung von
Reisen durch Indien und Nepal inklusive Hotel Buchungen

Autovermietung

Autovermietung  - Mietwagen -  Autoverleih in Indien ab Delhi,Jaipur,
Agra, Bombay, Chennai, Banglore und andere Städte Indiens & Nepal !

Indische Feste

Die Inder und Inderinnen lieben große und kleine Feste feiern und so
gibt es (anscheinend) kaum einen Tag im Jahr, an dem nicht irgendwo im Land in ausgelassener Stimmung gefeiert wird.

Ayurveda

Ayurveda, übersetzt "Das Wissen ('Veda') vom Leben ('Ayus')", ist die
älteste bekannte Heilwissenschaft der Welt.  Ayurveda gilt als die Grundlage aller Medizinarten.

Kultur Austausch

Im Rahmen unser Kulturaustausch Programme zwischen
Deutschsprachige Länder und Indien bieten wir folgende Dienste in Indien an:

Yoga

Yoga ist für alle geeignet, die gezielt für ihren Körper etwas tun
wollen, für alle, die sich nach Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie sehnen.

Reiseroute Planen

Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, uns
Ihre ganz persönlichen Reisewünsche mitzuteilen, damit wir eine Reise nach Maß für Sie zusammenstellen können.

Dolmetscher / Übersetzer

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es in einem fremden Land nicht immer
leicht ist, ohne sprachliche Hilfe auszukommen. Indo Vacations möchte Ihnen hier seine Hilfe anbieten!

Zahnurlaub

Wie ist ein Zahnurlaub in Indien zu verstehen?
Ihr Zahnurlaub ist
nichts anders als Ihre Zahnbehandlung bei einigen ausgewählten modernen Ärzten in Indien.

Dreharbeiten

Dreharbeiten in Indien ist immer eine tolle Erfahrung, da das Land eine
Reihe von unterschiedlichen Standorten und Vielfältigkeit für die Dreharbeiten bietet.

Outsourcing / Einkaufen

Indiens Wirtschaftsmotor läuft auf Hochtouren. In den
vergangenen zehn Jahren ist die indische Volkswirtschaft um durchschnittlich etwa sechs bis 8 Prozent pro Jahr gewachsen.......

Rajasthan: Das meist besuchte Bundesland von Indien

Die Provinz Rajasthan ist zweifelsohne eine der schönsten Regionen Indiens. Kostbare Maharaja-Paläste, reizvolle Wüstenlandschaften und farbenfrohe Dörfer faszinieren ebenso wie die Höhepunkte islamischer Mogul-Architektur, gewaltige Festungen und kunstvolle Jain-Tempel Der Reiz Rajasthans liegt aber nicht nur in den Forts....

 
Taj Mahal

Nordindien zeigt sich auf der Reise Höhepunkte Nordindiens von seiner schönsten Seite........

 

Sun Temple von Konark has been one of the biggest attraction during the tours of East India. For more information (free) please e mail us.

Ost Indien Reisen

Die Reise in Ost Indien ist von einer Vielfältigkeit

geprägt wie Sie sie sonst selten erleben. Während Sie in Darjeeling neben ausgedehnter Teeplantagen und..
 

Süd Indien Reisen

Eine Reise nach Südindien bedeutet eine Reise ins alte Indien.
Stein gewordene Mythen in uralten......
 

Kerala Reisen

Kerala, was wörtlich übersetzt "Kokosnussland" heißt, ist der südwestliche der indischen 
Bundesstaaten und eine wahre Naturattraktion.
 

Gujarat Reisen

Gujarat war aber stets auch ein Zentrum der Jains. Deshalb gehören einige Jain-
Tempel, wie die von Palitana und Girnar, zu den.....
 

Kashmir Reisen

Das Tal von Kaschmir, Srinagar, in dem liegt, bezeichnet man auch als ein Paradies auf Erden. Die
Moghul-Kaiser Jahangir war so fasziniert von der Schönheit.......
 

Himachal Pradesh Reisen

Zu den Höhepunkten eines Besuches von Himachal Pradesh gehört sicher
auch Shimla, “Sommerresidenz” während der Zeit der Briten..
 

Ladakh Reisen

“Klein Tibet“, “das Mondland“ und “das letzte Shangri La“ – Das alles sind

Namen, die man Ladakh verlieh und die alle ein wenig Wahrheit enthalten......
 

Nord Osten Reisen

Bei diesen Reisen handelt es sich um eine Entdecker Reise. Das Gebiet
von Nord Osen wird von den Touristen aber selbst von den.......
 

Sikkim Reisen

Sikkim ist die Perle des östlichen Himalajas, mit dem
majestätischen 8534 m hohen Kanchendzonga. Noch bis vor Kurzem war Sikkim......

Rajasthan: Das meist besuchte Bundesland von Indien

Die Provinz Rajasthan ist zweifelsohne eine der schönsten Regionen Indiens. Kostbare Maharaja-Paläste, reizvolle Wüstenlandschaften und farbenfrohe Dörfer faszinieren ebenso wie die Höhepunkte islamischer Mogul-Architektur, gewaltige Festungen und kunstvolle Jain-Tempel Der Reiz Rajasthans liegt aber nicht nur in den Forts....

Taj Mahal

Nordindien zeigt sich auf der Reise Höhepunkte Nordindiens von seiner schönsten Seite........

 

Sun Temple von Konark has been one of the biggest attraction during the tours of East India. For more information (free) please e mail us.

Ost Indien Reisen

Die Reise in Ost Indien ist von einer Vielfältigkeit

geprägt wie Sie sie sonst selten erleben. Während Sie in Darjeeling neben ausgedehnter Teeplantagen und .
 

Süd Indien Reisen

Eine Reise nach Südindien bedeutet eine Reise ins alte Indien.
Stein gewordene Mythen in uralten......
 

Kerala Reisen

Kerala, was wörtlich übersetzt "Kokosnussland" heißt, ist der südwestliche der indischen 
Bundesstaaten und eine wahre Naturattraktion.
 

Gujarat Reisen

Gujarat war aber stets auch ein Zentrum der Jains. Deshalb gehören einige Jain-
Tempel, wie die von Palitana und Girnar, zu den.....
 

Kashmir Reisen

Das Tal von Kaschmir, Srinagar, in dem liegt, bezeichnet man auch als ein Paradies auf Erden. Die
Moghul-Kaiser Jahangir war so fasziniert von der Schönheit.......
 

Himachal Pradesh Reisen

Zu den Höhepunkten eines Besuches von Himachal Pradesh gehört sicher

auch Shimla, “Sommerresidenz” während der Zeit der Briten..

 

Ladakh Reisen

“Klein Tibet“, “das Mondland“ und “das letzte Shangri La“ – Das alles sind

Namen, die man Ladakh verlieh und die alle ein wenig Wahrheit enthalten......
 

Nord Osten Reisen

Bei diesen Reisen handelt es sich um eine Entdecker Reise. Das Gebiet
von Nord Osen wird von den Touristen aber selbst von den.......
 

Sikkim Reisen

Sikkim ist die Perle des östlichen Himalajas, mit dem
majestätischen 8534 m hohen Kanchendzonga. Noch bis vor Kurzem war Sikkim......
 

Uttranchal Reisen

Im nördlichen indischen Staat Uttaranchal befinden Regionen des
Hoch-Himalaya, die von den zu den landschaftsschönsten des höchsten Gebirges unserer Erde....
 

Nepal Reisen
Mittelalterliche Traditionen sind hier noch immer lebendig und lassen

prachtvolle Palastbauten im Glanz vergangener Zeiten...
 

Tibet Reisen

Über Nepal reisen Sie auf das faszinierende Dach der Welt, wo

die Höhepunkte der Kultur und das Alltagsleben.........
 

Bhutan Reisen

Bhutan, das kleine unabhängige Königreich am Südrand des Himalaya zwischen Indien und Tibet,
wird oft als eines der letzten Paradiese bezeichnet......
 

Punjab Reisen

Die Höhepunkte dieser Reise sind die unterschiedliche

Landschaft, Menschen und Kultur dieser Region.Die bedeutendste Stadt im Punjab ist Amritsar.......
 

Nationalparks in Indien

Die Nationalparks in Indien werden auf Bundesstaatenebene verwaltet. Derzeit

gibt es in Indien 92 Nationalparks.Wegen der großen Vielfalt der Lebensräume in Indien gibt es auch verschiedene..........
 

Jungle Safaris

Ein vielfältiges Angebot der Jungle Safari macht Indien und Nepal ein attraktives Ziel für

die Naturliebhaber. Das Lauschen ist auch wichtig. Geräusche erzählen im...
 

Tempel Reisen

Der Hinduismus ist eine der ältesten Religionen der Welt. Seine Wurzeln reichen bis

in das 3. Jahrtausend vor Christus. Für die Gläubigen bedeutet der Gang
 

Goa Reisen

Die Kleine ehemalige portugiesische Enklave Goa (Gesamt Fläche 3.813 km2,

wichtigste Sprachen:Marathi, Konkan und Gujarati) ist noch immer Indiens...
 

Indische Sprachen lernen

Das Angebot erstreckt sich über Konversationskurse für jedermann bis

hin zu Spezialkursen für leitende Direktoren, Geschäftsleute. Die Kurse sind von unterschiedlicher Dauer....
 

Indisch Kochunterricht

Bei uns erhalten Sie die Einführung in die Küchengeheimnisse von Nord Indien so

wie auch von Süd Indien. Unsere Kochlehrer und Lehrerinnen.
 

Golf Reisen

Die besten Golfclubs Indiens laden Sie zu einem Gastspiel ein. Genießen Sie Ihr

Spiel im Zentrum pulsierender Metropolen oder in ruhiger Abgeschiedenheit, umgeben von Teeplantagen......

Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan 
Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

     Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier
 

Gruppen Reisen Auto Vermietung

Home   e-mail    Chatten  Kontakt  Anfrage  Über uns  Sitemap India related and other useful links Reiseangebote

www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.