Google Suche   www www.indien-reise.com   

          Umgebung von Yuksom

In Yuksom trafen sich einst im Jahr 1641 drei Lamas, heilige Tibeter, die  an dieser Stelle den Chogyal krönten und etwas weiter ihr Königreich errichteten. Genau am Treffpunkt befindet sich heute der Norbugang Park mit einem Gebetshaus, einem großen Gebetsrad, einem Chorten (Stupa) und dem Thron, auf dem die damalige Krönung statt fand. Es sieht aus wie ein Treppchen, jedoch ist der Thron aus weißem Mamor. Vor dem Thron befindet sich ein Fußabdruck. Er soll angeblich von einem der drei Lamas stammen. Er befindet sich unter einen Holzabdeckung, die man anheben kann. Es ist ein sehr klarer Abdruck, bei dem man sogar die einzelnen Zehen erkennen kann. Wenn man in Richtung des Parks läuft, kommt man auch an einem recht trüben See vorbei. Hieraus wurde einst das Wasser für die Salbung während der Königszeremonie genommen.

Yuksom war vor vielen Jahren Sikkims Hauptstadt. Daher stammen noch Überreste des damaligen Palastkomplexes, den man "Tashi Tenka" nannte. Von diesen Mauerresten aus, kann man in alle Richtungen der Landschaft blicken, die einfach fantastisch ist. Alleine wegen diesem Ausblick sollte man den Weg hierher wagen. Ein weiterer sehenswerter Ort ist die Dubdi Gompa, die von hübsch angelegten Gärten umrahmt ist. Dieses bereits 1701 errichtete Kloster ist das älteste Kloster von Sikkim, welcher allerdings noch recht neu wirkt für sein Alter. Der Weg hierher ist anspruchsvoll, da es einen fast einstündigen Anstieg von der Ambulanz in Yuksom bis nach oben auf den Bergkamm erfordert. In der Regel sieht man hier auch die Mönche, die hier leben und sich um die Anlage kümmern. Sie sollten auch auf die Blutegel achten!

Wenn man etwas neuere Gompas sehen möchten, bietet Yuksom diese ebenfalls. Die erste ist die Kathok Wodsallin Gompa, die einige Statuen des Gurus Padmasambhava beinhaltet, sowie weitere Abbilder von Gurus, lamas und weiteren Heiligen. Die zweite ist Ngadhak Changchub Choling. Diese ist von Außen besonders hübsch anzusehen, da sie an Fenstern und Türen reich verziert ist. Pujas finden um 6Uhr und 19Uhr statt.

Wenn Sie nach Dzongri und zum Goecha La wollen, führt kein Weg an Ihrer Genehmigung für dieses Gebiet vorbei.Polizeibeamte stehen hier und kontrollieren hier wirklich sehr genau wer den Weg passieren möchte.
 

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.