Google Suche   www www.indien-reise.com   

                                 Von Mandi nach Kullu

Auf der Strecke zwischen Mandhi nach Kullu gibt es zahlreiche Sachen zu sehen. Zunächst findet man 15 km von Kullu entfernt einen großen Steintempel. Er steht im Dorf Bajaura und wird Basheshar Mahadev genannt. Er ist der größte seiner Art im ganzen Kullu-Tal. Er ist verziert mit aufwändigen Mustern, die allesamt aus seinem Erbauungsjahr im 8. Jahrhundert stammen. Man könnte ihn auch als eine größere Version der Hütten der Skharas bezeichnen, die hier im Dorf und auch im restlichen kullu-Tal zu finden sind.

Des Weiteren kann man auf der Route den Prashar-See bewundern. Er ist versteckt hinter einigen Hügel und sieht nahezu königlich aus mit seinem anliegenden pagodenartigen Tempel. Dieser Tempel stammt aus dem 14. Jahrhundert. Er ist zu Ehren des Weisen Prashar Rishi erbaut worden. Von hier aus kann man weiter 8 km laufen und erreicht das Dorf Kandi. Es liegt an der Straße von Manid nach Bajaura. Sollte man also lieber mit dem Bus fahren wollen, stellt das kein Problem dar.

Das südöstlich von Mandi gelegene Banjar-Tal ist eher selten besucht, obwohl man hier wunderschöne Spaziergänge und Ausflüge unternehmen kann. Es bietet nicht nur eine schöne Landschaft, sondern auch den Einblick in unberührte Dörfer. In Banjar findet man auch ein Hotel. Wenn man einen steilen Weg (6 km) hinaussteigt, kommt man weiter nach Chaini, wo es einen der höchsten Tempeltürme Himachals zu sehen gibt. Dieser Turm ist leicht beschädigt durch ein Erdbeben 1905, dennoch sind seine sieben Stockwerke imposant. Von hier aus führt ein weiter Weg bis hin zum Jalori Pass auf 3223 Metern Höhe.

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.