Google Suche  www www.indien-reise.com   
 

Rundreise durch das ländliche Rajasthan (Individual oder in Kleingruppen)

(18 Tage / 17 Nächte)
(Delhi - Churu - Bikaner - Siana - Jodhpur - Pali - Ranakpur - Bhindar - Udaipur - Chittaurgarh - Bijaipur - Jaipur - Karauli - Dholpur - Agra - Fatehpur Sikri - Bharatpur - Delhi)

Diese Reise nimmt Sie durch die Dörfer und kleineren Orte Rajasthan. Entlang der Strassen sehen Sie hauptsächlich Frauen aus den umliegenden Dörfern bei der Arbeit. Es wird Holz gesammelt, Wasser auf dem Kopf getragen (manchmal drei Wasserbehälter über einander). Man sieht auch viele Frauen, die in der Sonne sogenannten Kuhfladen (aus der Hinterlassenschaft der Kühe und Büffel) kneten und diese dann in der Sonne trockenen lassen (dient als Brennmaterial). Erstaunlich wirkt dabei, dass dabei  die schweren Silberschmuckstücke nicht abgelegt werden. Je nach Jahreszeit sieht man Weizen, Gersten oder Rapsfelder, die in den letzten Jahren sonst nicht mehr auf den normalen Reiserouten von Rajasthan zu sehen sind.
Am Dreschplatz auf den Feldern sieht man wie die Männer, die heute noch  mit uralten Maschinen auf den Feldern arbeiten. Im Südlichen Rajasthan bekommen wir das Uralte Wasserrad zu sehen, welches meistens von Wasserbüffel gezogen wird und sehr ökologisch zur Bewässerung der Felder in den Regionen zum Zweck dient, wo es kein Strom vorhanden ist oder die Bauern sich die Motoren und Wasserpumpen sich nicht leisten können. Eins steht sicher, dass diese Reise durchs ländliche Rajasthan bringt Ihnen das ursprüngliche Leben  & Alltag in den Dörfern so nah wie sonst keine andere Reise! Viele der Übernachtungen sind in den alten Palästen (heute Heritage Hotels) vorgesehen und so ist einen gewissen Komfort gesichert. Eine Nacht verbringen Sie unter den Dorfbewohner in ziemlich einfachen Unterkünften aber der Tag dafür bietet dann eine einmalige Gelegenheit, das Land und Leute richtig kennen zu lernen.

 
Rajasthan Reise: Tag 01. Flug nach Delhi
Gegen Mitternacht Ankunft in Delhi, der kosmopolitischen Metropole und Hauptstadt Indiens. Unser Mitarbeiter / Fahrer erwartet Sie am Flughafen Ausgang  (je nach Ihrer Ankunftszeit) mit dem Namensschild. Transfer zum Hotel.

Tag 02. Alt - und Neu - Delhi
Vormittags Stadtrundfahrt in 
DelhiIn der Hauptstadt stehen Vergangenheit und Moderne Seite an Seite. Wir fahren mit der Rikscha durch die Altstadt und die berühmten Seiden- und Silberstraßen. Entlang des Roten Forts führt uns der Weg zur Jama Masjid, der größten Freitagsmoschee Indiens. Im Laufe des Nachmittags besuchen wir das Grabmal des Mogulkaisers Humayun (gilt als Vorbild für die Architektur des berühmten Taj Mahal) und Rajgat, die Verbrennungsstätte des "Vaters der Nation" Mahatma Gandhi. Anschließend geht es zur Kutab Minar, einer 71 m hohen Siegessäule aus dem 12. Jahrhundert.Mit einer Rundfahrt durch das Regierungs- und Diplomatenviertel und einer kurzen Pause am India Gate lassen wir den heutigen Tag ausklingen.

Tag 03. Delhi - Churu (ca. 285 km / 5 - 6 Stunden)
Heute fahren wir mit dem Zug Richtung Churu. Die Zugfahrt dauert ca. 5 bis 6 Stunden (In Indien sind die Züge selten pünktlich und die Zugfahrt in Rajasthan ist auch keine Ausnahme). Am Nachmittag erleben Sie das Reichtum der Häuser, die durch die Reichen Händler hier gebaut wurden, als diese Geschäftsleute durch die Karawanen-Strasse viel Geld verdient haben. Wir besichtigen die Häuser mit voller Farbenfroher Bilder. Die meisten Bilder sind der indischen Tänzer und Götter, die aus der indischen Mythologie wie Ramayana stammen.

Tag 04. Churu - Bikaner (ca. 180 km / Stunden)
Auf dem Weg nach Bikaner besichtigen wir einige der berühmten Havelis (Herrenhäuser) und dann machen wir uns auf dem Weg nach Bikaner. Dort angekommen fahren wir nach einer kurzen Pause in unserem Hotel direkt zum gewaltigen Junagarh-Fort aus dem 16. Jahrhundert, das durch zahlreiche Bastionen und Wälle, Pavillions und Paläste mit feinen Wand- und Deckengemälden beeindruckt. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Wir besichtigen auch der bekannte Kamelfarm und erfahren warum die Kamele in Rajasthan als Wüstenschiffe gelten.

Tag 05. Bikaner - Siana (ca. 60 km / 2 Stunden)
Heute ist die Fahrt von Bikaner aus in das Dorf Siyana vorgesehen. Unterwegs besichtigen wir die Tempel-Anlage von Karni Mata im Dorf Deshnok (Der berühmte Rattentempel).
 

Heute verbringen wir den ganzen Tag im Dorf und beteiligen uns an den folgenden Dorfaktivitäten:

01 – Treffen mit dem Gemeinderat.
02 – Besuch der Dorfschule (Wer Lust hat, kann in der Schule lehren)
03 – Besuch des Dorf-Tempels und Teilhabe an der Gebetzeremonie (Pooja / Aarti) - so spüren Sie die   Stimmung und Atmosphäre aus nächster Nähe.
04 – Besichtigung von einem Krankenhaus im Dorf.
05 – Arbeiten im Feld mit den Landwirten oder einfache Beobachtung deren Arbeit.
06 – Auf Wunsch Beteiligung an der täglichen Routinearbeit bei einer Familie.
07 – Auf Wunsch besteht die Möglichkeit einen Hirten bei der Arbeit zu begleiten.
08 – Wer Lust hat, kann Kühe / Wasserbüffel / Ziegen melken lernen.
09 – Auf Wunsch kann ein Vortrag von einem gelehrten Redner zu Themen wie lokale Geschichte, Kultur, Tradition und das Leben in der Wüste arrangiert werden.

Hinweis: Die oben genannten Aktivitäten können auch in zwei Teile aufgeteilt werden.

Die Übernachtung im Dorf ist bei den Dorfbewohner-Familien in deren Hüten oder in kleinen Häusern vorgesehen (sehr einfache Verhältnisse aber das nötigste fehlt auch nicht) Die Übernachtung ist hier eine einmalige Gelegenheit, das Land & Leute sowie den Alltag in den Dörfern richtig kennen zu lernen. Alle Mahlzeiten werden von den Gastgeber Familien frisch gekocht & serviert.)

Über unsere Dörfer:

Die wichtigsten Gruppe von Menschen, die eine bestimmte Arbeit seit ewiger Zeiten hier erledigen, werden nach Ihrer sogenannten Kasten benannt. Es sind Rajputs, Jats, Bishnois, Brahmanen oder Charans. Obwohl diese Menschen in der heutigen Zeit unterschiedliche Tätigkeiten ausüben, sind aber im Grunde alle Bauer gewesen und betreiben nebenbei immer noch Landwirtschaft und haben Haustiere für den Eigenbedarf.

Indien deckt seinen Bedarf an Vieh (55%) für Fleisch mit Ziegen und Schafen aus Rajasthan. Interessant ist auch die Gruppe der Kamelzüchter, die in der Wüste namens Raika leben. Sie sind als Nomaden bekannt. Diese Menschen wandern von Ort zu Ort, und wenn wir Glück haben, werden wir diese Menschen in der Wüste von Rajasthan begegnen.

 - Bilder von der Safari durch die Wüste von Rajasthan !

 - Bilder von der Unterkunft für Ihren Aufenthalt im Dorf !

 

Red fort, Delhi

Jama Masjid

junagarh fort

Das rote Fort, Delhi

Freitagsmoschee (Delhi)

Junagarh fort (Bikaner)

 

Tag 06. Siana - Jodhpur (ca. 250 km 5 Stunden)
Heute fahren wir durch die Wüstenlandschaft in Richtung
Jodhpur. Jodhpur ist die Stadt, die durch ihre blau gefärbten Häuser bekannt geworden ist. Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt Rajasthans und war im 16. Jahrhundert der wichtigste Handelsplatz an der Karawanenstraße zwischen den Häfen Gujarats und Chinas. Aus dieser Zeit stammt auch die 10 Kilometer lange Stadtmauer mit sieben mächtigen Toren, über die sich das gewaltige Mehrangarh Fort erhebt. Die Besichtigung des Forts und eine Rundfahrt durch die "Blaue Stadt" stehen am Nachmittag auf dem Programm.

Tag 07. Jodhpur - Pali (ca. 77 km Stunden)
Heute morgen unternehmen wir eine Exkursion zum Dorf  der Volksgruppe der Bishnois nahe Jodhpur. (Jede Bishnoi-Siedlung stellt ein ausgeprägtes Ökosystem dar - voller Vegetation und Tiere. Sogar Schakale, Wölfe und Füchse sind dort geschützt. Die Bishnoi leben dabei streng lakto-vegetarisch und vertreiben alle Jäger und Wilderer aus ihren Gebieten).
Gegen Mittag fahren wir Richtung Pali, wo wir in einem ca. 300 Jahre alt Palast übernachten. Dieser Palast wird von der Nachfolger Familie als ein Heritage Hotel betrieben. Eine private Führung in der Anlage lässt die reiche Geschichte der Anlage und deren Bewohner wieder wach werden.

Am Nachmittag unternehmen wir eine Jeep-Safari in ein nahegelegenes Dorf, wo wir die täglichen Aktivitäten der Dorfbewohner aus der nächsten Nähe erfahren. Am Abend genießen wir den Sonnenuntergang.

Tag 08. Pali - Ranakpur - Bhindar (ca. 250 km 4-5 Stunden)

Unterwegs besichtigen wir die Jain-Tempelanlage von Ranakpur. Ranakpur liegt inmitten des Aravalli-Gebirges, das zu den ältesten Gebirgsketten dieser Welt zählt (ca. 150 Mio. Jahre alt). Der Haupttempel der Anlage besteht aus Marmor und hat 1444 Säulen, die mit Ornamenten und Figuren reich verziert sind. Wir werden auch Gelegenheit haben eine traditionelle Kopfmassen machen zu lassen und bei der Töpfer Familie die Geheimnisse Ihrer Arbeit zu erfahren. In Bhindar ist die Übernachtung in einem 400 Jahre alt Palast vorgesehen. Dieser Palast gilt für sich als eine der Höhepunkte dieser Reise.

 

Jodhpur Fort

Adinatha Tempel Ranakpur

Rajmahal Bhindar Udaipur

Jodhpur Fort

Jain Adinatha Tempel Ranakpur

Rajmahal Bhindar Udaipur

 

Tag 09. Bhindar - Udaipur - Bhindar (ca. 140 km 3 Stunden)
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Exkursion nach Udaipur. Ein Höhepunkt ist der Stadtpalast am Ufer des Pichola-Sees. Von 4 Generationen der Maharanas (in Udaipur lebt die einzige Königsfamilie der Welt, die diesen Titel tragen darf) kontinuierlich erweitert, ist diese Anlage heute der größte Palast Indiens. Wir besichtigen das
Stadtpalast-Museum und bewundern die bemalten Anlagen und eindrucksvollen Miniaturarbeiten mit Motiven der indischen Mythologie. Es gibt die Gelegenheit zum Besuch einer Malschule. Nachmittags steht eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See auf dem Programm. Der Sommerpalast aus dem Jahre 1740 wurde 1963 zum Lake Palace Hotel, dem schönsten Hotel Indiens, umgebaut. Es diente u.a. als Filmkulisse für den James-Bond-Film "Octopussy". Am Nachmittag ist eine Boatsfahrt auf dem Pichola See vorgesehen (abhängig vom Wasserspiegel). Anschließend Rückfahrt nach Bhindar, wo uns das Abendessen erwartet.

Tag 10. Bhindar - Chittaurgarh - Bijaipur (ca. 122 km 3 Stunden)
Heute früh morgen genießen wir von einem nahegelegenen Feld den Sonnenaufgang. Es ist erstaunlich zu sehen, wie viele Vögel in der Wüste von Rajasthan Zuhause sind. Nach einem ruhigen Frühstück machen wir uns dann auf dem Weg nach nach Chittaurgarh. Wie das Rückgrat einer versteinerten Riesenechse hebt sich am Rande der Stadt Chittaurgarh ein schmales, 5 km langes Felsplateau mit senkrecht abfallenden Wänden fast 200 m aus der staubigen Ebene – der ideale Ort zur Anlage einer Festung. Und in der Tat haben Menschen sich diese natürliche Bastion schon sehr früh als vermeintlich sicheren Siedlungsplatz auserkoren. Dennoch wurde die Festung zum Kenotaphen der rajputischen Freiheit, zum Siegesmal des Islam in Nordindien und zum wichtigsten Kapitel im Buch regionaler Heldenverehrung. Noch heute ergreift jeden aus Rajasthan stammenden Hindu Ehrfurcht, wenn er Chittaurgarh besucht, das er mehr als Heldengedenkstätte begreift, als den Ort rajputischer Architektur. Die Übernachtung ist in einem Palast im Ort Bijapur (ca. 40 Kilometer von Chittaurgarh enfernt) vorgesehen.

 

City Palace Udaipur

Udaipur

Chittorgarh

City Palace Udaipur

City Palace Udaipur

Chittorgarh

 

Tag 11. Bijaipur - Jaipur (ca. 325 km , 6 Stunden)
Der heutige Tag beginnt mit einer Meditation Session und Yoga Sitzung, wo Sie von einem einheimischen Lehrer die erste Einführung in diese uralte indische Wissenschaft bekommen. Anschließend fahren wir nach Jaipur. Die Hauptstadt Rajasthans wird aufgrund ihrer charakteristischen Farbgebung der Häuser auch die "Rosarote Stadt" genannt. Sie ist das Handelszentrum für indisches Kunsthandwerk und Stoffdruckarbeiten. Unser Reiseleiter gibt Ihnen Tips, wo Sie hier Stoffdruckarbeiten sich anschauen können bzw, auch unterschiedliche Art der Turban binden sowie die verschiedenen Wickeltechniken der Sari binden erfahren können.

Tag 12. Jaipur
Im optimalen Licht der Morgensonne bewundern wir heute als erstes das Wahrzeichen der Stadt Jaipur, den "Palast der Winde" (Hawa Mahal). Der Fantasiebau, der es sämtlichen Ehefrauen des Maharajas erlaubte, unbeobachtet einen Blick auf das bunte Treiben in den Straßen zu werfen, erstreckt sich über fünf Stockwerke. Anschließend Ausflug zu dem 11 km nördlich gelegenen Amber Palast. Amber war vor Jaipur sechs Jahrhunderte lang die Hauptstadt des Rajputen-Reichs. Hier werden wir auf den Rücken von Elefanten zu der imposanten Bergfestung hinaufgetragen. Nachmittags Besichtigung des Stadtpalasts, dessen Räumlichkeiten zum Teil noch heute vom jetzigen Maharaja Jaipurs bewohnt werden. Im angeschlossenen Museum können wir die Privatsammlungen des Maharajas bewundern. Anschließend Besuch des Observatoriums Jantar Mantar, wo wir in die Geheimnisse der frühen Astrologie eingeführt werden. Nachmittags steht ein Spaziergang über die Basare Jaipurs und die Besichtigung der berühmten Stoffdruckarbeiten auf dem Programm. Am Abend besuchen wir den Laxmi Naryan Mandir, eine Hinduistische Tempelanlage ganz aus weißem Marmor. Mit etwas Glück erleben wir hier eine Gebetszeremonie.

Tag 13. Jaipur

Heute sind 3 unterschiedliche Aktivitäten vorgesehen:

Option 1. Kochkurs (im Preis inklusive) : Die indische Küche steckt voller Überraschungen und Köstlichkeiten. Heute haben Sie die Möglichkeit in einer ca. 3 Stundigen Kochvorfürung die indische Küche aus der nächsten Nähe zu erleben. mehr dazu auf unserer Webseite hier
oder
Option 2: Ayurveda Massage / Behandlungen ca. 1.5 Stunden - (im Preis inklusive):  Der Behandlungsplan der Massage wird von einem Ayurveda Facharzt in Abhängigkeit Ihrer aktuellen gesundheitlichen Verfassung um spezielle therapeutische Methoden angeboten
oder
Option 3. Heißluftballon Fahrt (pro Person ca, 180 bis 220 Euro je nach der Wechselkurs von Euro zu indischen Rupien): Sie haben in den Morgen Stunden auch die Möglichkeit Jaipur aus der Vogel prespektive kennezulernen, in dem Sie mit einem Heissluftballon über Jaipur fliegen.

Weitere Tipps gibt Ihnen unser Reiseführer, so dass Sie in Jaipur Ihren Tag optimal gestalten können.

 

Hawa Mahal

Citypalace Jaipur

JantarMantar Jaipur

Hawa Mahal, Jaipur

City palace Jaipur

Jantar Mantar Jaipur

 
Tag 14. Jaipur - Karauli (ca. 182 km 4 Stunden)
Ankunft im Hotel in Karauli. Der Rest des Tages steht für Sie zur freien Verfügung. Im Dörflichen Karauli wohnen wir in einem ehemaligen Garten-Palast, der heute als Heritage-Hotel den Touristen zur Verfügung steht. Nachmittags besichtigen wir den Dorftempel und spazieren über den bunten Markt , wo das traditionelle Handwerk von Rajasthan reichlich angeboten wird. Am Abend besichtigen wir einen Hindu Tempel, wo wir an einem Aaarti (ein Gebetsritual der Hindus) zu erleben.

Tag 15. Karauli - Dholpur (ca. 106 km 2 Stunden)
In unserem Palast Hotel bewundern wir noch die Privat Auto (Oldies) Sammulung von dem Maharaja und besuchen noch die Privat Biogärten. Der Besuch einer Schule steht auch auf dem Programm.  Anschließend Fahrt nach Dholpur, wo wir nach einer kurzen Pause im Hotel unsere Besichtigungen starten. Wir besichtigen den Shiva Tempel (in Machkund). Der Shiva Tempel gilt als ein historisches Denkmal von großer architektonischer Schönheit in Rajasthan.  An Nachmittag ist auch auf dem Chambal fluss eine Bootsfahrt vorgesehen. Die Übernachtung in Dholpur ist in einem Palast (Heritage) Hotel vorgesehen.

Tag 16. Dholpur - Agra (Taj Mahal) - Fatehpur Sikri - Bharatpur (ca. 120 km 3 Stunden)
Heute haben wir ein volles Programm. Wir verlassen rechtzeitig Dholpur und machen uns auf dem Weg nach
Agra. In Agra steht der Besuch des schönsten und berühmtesten Bauwerks Indiens, dem Taj Mahal, auf dem Programm. Im 17. Jahrhundert ließ Mogulfürst Shah Jahan das Taj Mahal als Grabmal für seine Gattin Mumtaz Mahal errichten, die bei der Geburt ihres 14. Kindes verstarb. Inmitten einer wunderschönen Gartenanlage erhebt sich dieses atemberaubende Monument der Liebe, das zu den Sieben Weltwundern gezählt wird. Wir lassen das Taj Mahal mit viel Zeit auf uns wirken.Anschließend besichtigen wir das Rote Fort von Agra. Die Anlage am Ufer des Flusses Yamuna beeindruckt durch seine prachtvoll ausgestatteten Audienzhallen, Moscheen und reichverzierten Privatgemächer und Frauenhäuser.
Bevor wir Agra verlassen, bietet sich die Gelegenheit jenen Kunsthandwerkern bei der Arbeit über die Schulter zu sehen, deren Vorgänger das Taj Mahal mit kunstvollen Intarsien - und Mosaikarbeiten zu einem vollkommenen Bauwerk gemacht haben.
Auf dem Weg zu Bharatpur besuchen wir die verlassene Siegesstadt Fatehpur Sikri, die Mogulkaiser Akbar im 16. Jahrhundert als neue Hauptstadt erbauen ließ. Die kunstvolle, aus rotem Sandstein erbaute Mogulstadt wurde wenige Jahre nach ihrer Erbauung aus bisher ungeklärten Gründen (vermutlich Wassermangel) aufgegeben, und ist bis heute unverändert erhalten. Der Rest des Tages steht für Sie zur freien Verfügung.  Erst gegen Abend erreichen wir unser Ziel Bharatpur.
 

 

TajMahal Agra

Buland Darwaza

Bharatpur Bird Sanctuary

Taj Mahal

Fathepur Sikri

Keoladeo Vogelreservat, Bharatpur

 

Tag 17. Bharatpur - Delhi (ca. 200 km 4 Stunden)
Der Keoladeo Vogelreservat Nationalpark hat Bharatpur weltweit bekannt gemacht. Dieser Park ist das ehemalige Enten-Jagdgebiet des Herrschers von Bharatpur und seiner Gäste. Ein Sumpfgebiet von 52 km² bietet wahrscheinlich die größte Vielfalt  (ca. 350 Vogelarten)  in ganz Indiens. Neben den einheimischen Vögeln lassen sich auch die Zugvögeln aus Sibirien beobachten. Heute morgen haben wir vor, Eine Fahrrad Tour durch den Park zu unternehmen. Falls man nicht mit dem Fahrrad in den Park fahren will oder nicht kann, dann steht es Ihnen ein Riksha für ca. 02 Stunden zur Verfügung. Der Rikshafahrer kennt auch viele Vögel und dient während der Fahrt als ein Guide.  Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Eine Übernachtung in Delhi ist vorgsehen. Je nach Ihrer Abflugzeit werden Sie dann zum Flughafen gefahren. 

Tag 18. Flug nach Europa
Kurz nach Mitternacht Abflug von Delhi nach Europa.
Ankunft am frühen Morgen. (Ende der Reise)

 


* Das Goldene Dreieck
* Farbenfrohes Rajasthan
* Die Höhepunkte Nordindiens
* Erlebnisreiches Ostindien
* Südindien zum Kennenlernen
* Nepal zum Kennenlernen
  Mehr.....

* Ayurveda Kur
* Frauen Reise
* Baden und Entspannen
* Königliche Hochzeitsreise
  Mehr.....

* Hotels
* Chauffeur-Dienst
* Übersetzungen
* Shopping
* Reiseschutz

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Geld Verdienen
* Links
* Site Map
* AGB

* Palast auf Rädern
* Royal Orient

Hotels:
Während der Reise erfolgt die Unterbringung in folgenden  Hotels bzw. Heritage-Unterkünften:

Orte / Nächte

Hotel Übersicht

Delhi 3Ü

Hotel Florence, Delhi***

Churu 1Ü

Malji Ka Kamra (Heritage)***

Bikaner 1Ü

Gajner Palace (Heritage)*****

Siana 1Ü

Home stay in Village

Jodhpur 1Ü

Devi Bhawan, Jodhpur (Heritage)***

Pali 1Ü

Chanoud Garh (Heritage)***

Bhindar 2Ü

Rajmahal Bhindar  (Heritage)***

Bijaipur 1Ü

Hotel Castle Bijapur (Heritage)***

Jaipur 3Ü

Hotel Ramada / Hotel Park Prime****

Karauli

Bhanwar Vilas Palace, Karauli (Heritage)***

Dholpur 1Ü

Raj Niwas Palace (Heritage)***

Bharaput 1Ü

Hotel Laxmi Vilas Palace, Bharatpur (Heritage) ****

Gesamt Nächte 17

*Unterkünfte, die der Heritage-Gruppe angehören, befinden sich in historischen Palästen, Forts oder Herrenhäusern (Havelis), die renoviert und zu Hotels umgebaut wurden. Die komfortablen und freundlichen Zimmer sind gut ausstattet und im Flair alter Maharaja-Zeiten eingerichtet.

Unsere Leistungen (im Preis inklusive):

  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

  • Besuch eines typisch rajasthanischen Wüstendorfes

  • Besichtigung vom Kamelzucht Farm in Bikaner

  • Aktivitäten im Dorf (wie am Reisetag 05 beschrieben)

  • Eine Jeepsafari in Ort Pali

  • Yoga und Meditation in Bijapur (ca. 1 Stunde)

  • In Jaipur eine der 3 Aktivitäten wie am Tag 13 beschrieben

  • Eine Bootsfahrt auf dem Chambal Fluss

  • Bird watching im Bharatpur Nationalpark inklusive Rikschafahrt (1 mal, 2 Stunden)

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC in den Hotels wie angegeben.

  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)

  • All meals in Siana und Pali.

  • Trinkwasser Flaschen im Fahrzeug (1 Ltr. Pro Person / Tag)

  • Rikschafahrt in Delhi, Elefantenritt in Amber, Bootsfahrt in Udaipur.

  • Führung und Betreuung während des gesamten Reiseverlaufs durch eine deutschsprachige Reiseleitung (nur ab 10 Personen).

  • Ein klimatisiertes Fahrzeug einschl. Versicherung, Kraftstoff usw.  sowie  Chauffeur (erfahren, zuverlässig und englischsprachig) während der gesamten Rundreise.

  • Handy Ladegerät wird im Fahrzeug zur Verfügung gestellt.

  • Garantieschein und Vertrag  für die Leistungen, die von Indo Vacations während der Reise zu erbringen sind.

  • Kofferservice und Trinkgelder in den Hotels

  • Alle Eintrittsgelder so wie alle Steuern.

  • Reiseliteratur
     

 Nicht inklusive sind: Linienflüge, Internationale Flüge, Kameragebühren, Trinkgelder, Getränke und jegliche Ausgaben persönlicher Natur !

Vermerk:

Termine & Preise..........

Referenzen von den Kunden, die bereits mit uns gereist sind !


!!! Wichtige Hinweise zur Buchung einer Gruppenreise !!!

 
Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Indien ist ein Visum zwingend notwendig. Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten ab dem Tag des Austellungsdatums erlassen, wobei nach erfolgter Ausreise aus Indien eine erneute Einreise erst nach 2 Monaten wieder möglich ist.
Visa sind bei der zuständigen Auslandsvertretung zu beantragen und werden nur in Verbindung mit einem Reisepass der in der Regel noch 6 Monate über das Reisende hinaus gültig ist, erteilt. Der Preis für Europabürger liegt aktuell bei etwa 65,00 €.
Die Wartezeit beträgt durchschnittlich 2- 3 Wochen. Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich. Bitte kümmern Sie sich daher frühzeitig um die ordnungsgemäße Beantragung Ihres Visums.
Die entsprechenden Kontaktdaten der zuständigen Konsulate haben wir unter folgendem Link für Sie bereit gestellt:
Indien Visum

Gesundheit, Impfungen und Hygiene:
Für die Einreise nach Indien sind keine Impfungen vorgeschrieben, da die Gesundheitsrisiken für Internationale Besucher relativ gering sind.
Das Auswärtige Amt empfiehlt dennoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch- Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps, Röteln, Influenza (Grippe) und Pneumokokken.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert und ist bei direkter Einreise aus Europa nicht nötig.

Als Reiseimpfungen können überdies Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus, bei Langzeit Aufenthalten oder bei besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut , Meningitis und japanische Encephalitis erwogen werden. Bitte halten Sie diesbezüglich Rücksprache mit Ihrem Arzt.
Die Hauptkrankheitsursachen in Indien, liegen jedoch nach wie vor in den mangelhaften hygienischen Zuständen begründet. Es ist daher dringend davon abzuraten öffentliche Toiletten zu benutzen, ungekochtes Leitungswasser zu trinken und rohe Speisen zu sich zu nehmen. Die Reisegäste sollten sehr häufig sich die Hände waschen / sterilisieren.
Weitere Informationen und Hinweise erhalten Sie auf der folgenden Seite:
Impfungen für Indien

Reisen mit Kindern in erfordern eine gründliche Planung, einige Tips dazu erfahren Sie hier:
Reisen mit Kindern

Klima, Reisezeiten & Feste:
Die Region von Rajasthan, Delhi und Agra ist eine der trockensten Regionen in Indien. Die Sommersaison ist dabei die heisseste Jahreszeit. Sie erstreckt sich von April bis Juni und weist Tagesdurchschnittstemperatur von etwa 38 Grad Celsius auf.
Im Juli beginnt die Monsoonzeit, in der die Temperaturen zwar um einige Grad Celsius fallen, dafür aber die Luftfeuchtigkeit steigt. 90% des gesamten Jahresniederschlages fallen in dieser Zeit.
Der Postmonsoon erstreckt sich von Oktober bis November, neben vereinzelten kurzen Schauern, kommt es hier zu Temperaturen von rund 33 Grad Celsius.
Die Wintersaison reicht von Oktober bis März und gilt gemeinhin als beste Reisezeit, da mit angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und kaum Niederschlag zu rechnen ist. In den Höhenlagen können die Temperaturen jedoch Nachts auch schon einmal unter 0 Grad Celsius sinken.
Mehr über das Klima in Nord Indien erfahren Sie hier:
Reiseklima Nordindien
Über die Feste in Ihrer Reiseregion erfahren Sie hier: Feste in Indien

Kleidung und Reisegepäck:
Die Wahl der Kleidung hängt natürlich in erster Linie von der jeweiligen Reisezeit ab. Im Allgemeinen sollte man in den heißen Sommermonaten zu leichter Baumwollkleidung greifen, während in der Zeit zwischen Oktober und April auch ein paar dicke Pullover in den Koffer gehören. In jedem Fall ist festes Schuhwerk angebracht, da die Straßenverhältnisse in keinster Weise mit denen in Europa zu vergleichen sind.
Obwohl in den Großstädten Indiens westliche Kleidung schon lange zum täglichen Straßenbild gehört, ist es vor allem für den Besuch von Tempeln und anderen Heiligtümern wichtig, eine gewisse Kleiderordnung einzuhalten.
So sollten Schultern und Knie stets bedeckt sein und Damen sollten überdies ein Kopftuch griffbereit haben.
Des weiteren empfehlen wir einen ausreichenden Sonnnenschutz (Creme, Kopfbedeckung etc.) und eine Standardreiseapotheke einzupacken.
Neben Ihren persönlichen Medikamenten sollte diese vor allem Mittel gegen Magen-Darmbeschwerden, Schmerztabletten, Desinfektions- sowie Insektenspray enthalten. Falls Sie vergessen haben etwas im Reisegepäck mitzunehmen, helfen Ihnen unsere Fahrer / Reiseführer gerne vor Ort.
Mehr über die Kleidung und das richtige Reisegepäck für Nord Indien erfahren Sie hier:
Reisegepäck Nordindien

Zeitdifferenz:
Die Zeitverschiebung zwischen Indien und der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt + 4.5 Stunden (während der europäischen Sommerzeit nur + 3,5 Stunden)
 
Währung und Zahlungsmöglichkeiten:
Die offizielle Währung des Landes ist die Indische Rupie (INR). Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter:
Indische Währung
abrufen. Sowohl die Einfuhr als auch die Ausfuhr von Rupien ist gesetzlich verboten. Devisen ab einem Betrag von 5000 USD pro Person (bar oder Reiseschecks) sind bei der Einreise zu deklarieren.
Gängige Währungen wie Euro oder US-Dollar, können aber problemlos überall in Indien getauscht werden.
Ferner können Sie mit allen gängigen EC und Kreditkarten (Maestro, Visa, Master Card) Geld an den örtlichen Bankautomaten abheben.
Obwohl hierbei oftmals Gebühren anfallen, sind die Kurse der Banken in der Regel sogar besser als die der Hotels und Wechselstuben. Da Besuch der Bank mit viel Zeitaufwand verbunden ist, lohnt es sich nur für größere Beträge wie z. B. ab Euro 200. Unsere Reiseführer geben Ihnen gerne Tips, wo Sie während Ihrer Rajasthan Reise gute Wechselkurse bekommen können.
 
Sicherheitshinweise:
Generell gilt Indien als sicheres Reiseland. Wie überall auf der Welt, sollte man dennoch ein paar einfache Grundregeln beachten um Problemen aus dem Weg zu gehen. So sollten Sie vor allem Nachts vorzugsweise mit Ihrem ortskundigen Guide oder Fahrer unterwegs sein oder zumindest seine Ratschläge beherzigen. Wertsachen (Pässe, größere Bargeldsummen, Schmuck, etc.) sollten grundsätzlich im Zimmersafe aufbewahrt werden und wenn möglich nicht öffentlich zur Schau gestellt werden.
 
Allgemein Wissenswertes:
Verhaltentips und allgemeine Information erfahren Sie auf folgender Webseite von uns:
Allgemein Wissenswertes

Referenzen und Kontakt:
Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns:
Reisetipps Nord Indien
Gerne können Sie auch einen Blick auf unsere 
Referenzen werfen und die Meinungen und Erfahrungen der Kunden lesen, die bereits mit uns gereist sind.
Falls noch Unklarheiten bestehen, steht unser Team Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen uns unter unseren Büro 
Nummern

sowie auch kostenlos über Skype (Skype: indo-vacations) an. Auf Wunsch rufen wir Sie umgehend auf Ihrem Festnetzanschluss zurück.
Überdies können Sie auch gerne direkt Kontakt mit Herrn Sanjeev Minglani (Direktor) aufnehmen. Herr Minglani hat in Deutschland studiert und viele Jahre in Europa gelebt. Er spricht fließend Deutsch und ist mit westlicher Mentalität sehr gut vertraut. Sie werden sich bei ihm wohl fühlen !

Reservierung einer Gruppenreise (Buchungsvorgang):
Allgemeine Information zur Buchung einer Gruppenreise bei uns erfahren Sie
Buchung einer Gruppenreise !

Zahlung: Mit Eingang einer festen Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 30% des ausgeschriebenen Reisepreises fällig. Der restliche Betrag ist spätestens eine Woche vor Reisebeginn zu begleichen, kann bar auch erst nach Ihrer Ankunft in Indien je nach Vereinbarung bei der Buchung beglichen werden. Als Zahlungsmethode für die Anzahlungen empfehlen wir hierfür eine einfach Direktüberweisung auf unser Bankkonto.  Weitere Information zur Zahlung und unsere Bank Details erhalten Sie unter folgendem Link: 
Zahlungen an Indo Vacations, Indien !

Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reisetermin (wird vor der Buchung mitgeteilt) nicht vollständig bezahlt, wird Indo Vacations von der Leistungspflicht frei und kann die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen. Darüber hinaus möchten wir auf folgende Besonderheiten hinweisen. Bei Zahlungen per Kreditkarte muss eine zusätzliche Gebühr (von 3.5 % bei Master, Visa, Diners & 5 % bei Amercian Express und JCB) der Gesamtsumme erhoben werden, da dieser Betrag von dem entsprechenden Kreditkarteninstitut abgezogen wird, bevor das Geld unser Konto erreicht. Eventuelle Kosten für eine Auslands Banküberweisung sind vom Sender selbst zu tragen. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Ihre Bank direkt  überweisen kann und keine weiteren Vermittler-Bank-Gebühren bei der Überweisung zu Ihrem Lasten abgezogen werden.
Für eine ausführliche Darstellung unserer Rücktrittsbedingungen & Allgemeine Geschäftsbedingungen wechseln Sie bitte auf die folgende Seite:
Reisebedingungen !

Falls Sie an einer Reiserücktrittskostenversicherung interessiert sein sollten, so bieten wir Ihnen diese in Zusammenarbeit mit einem europäischen Versicherungsunternehmen unter folgendem Link an:
Versicherungen !

Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns: FAQ

Termine & Preise..........

Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan

Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier
 

Gruppen Reisen

Auto Vermietung

Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook


www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.